Zum Inhalt springen

Serie gerissen Nashville und das unbekannte Gefühl der Niederlage

Nach 15 Spielen mit Punkten springt für die Nashville Predators in einer Partie wieder einmal nichts Zählbares heraus.

Nashvilles Schweizer Stürmer Kevin Fiala scheitert an Toronto-Keeper Frederik Andersen.
Legende: Gehalten Nashvilles Schweizer Stürmer Kevin Fiala scheitert an Toronto-Keeper Frederik Andersen. Reuters

Die Predators hatten 14 der letzten 15 Spiele in der regulären Spielzeit gewonnen und eines im Penaltyschiessen verloren, bevor Toronto mit dem genesenen Auston Matthews nach Nashville kam und mit 5:2 gewann.

Matthews trifft für Toronto

Der frühere ZSC-Stürmer Matthews, der mit Schulterproblemen einen Monat ausgefallen war, schoss in der 36. Minute das 2:1. Roman Josi und Kevin Fiala verliessen das Eis für das bereits für die Playoffs qualifizierte Nashville mit einer ausgeglichenen Bilanz. Yannick Weber war überzählig.

Legende: Video Das 2:1 von Auston Matthews abspielen. Laufzeit 0:23 Minuten.
Vom 23.03.2018.

Der unglaubliche Abend des Anze Kopitar

Eine Heimniederlage setzte es auch für Sven Andrighetto ab. Der Zürcher Stürmer unterlag mit den Colorado Avalanche nach einer frühen Führung den Los Angeles Kings mit 1:7.

Der Slowene Anze Kopitar schoss als erster Spieler der Kings seit 1993 vier Tore in einem Spiel. Andrighetto erwischte derweil einen schwarzen Abend: Er wurde mit einer Minus-3-Bilanz vermerkt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Marti (F Marti Matt)
    Und das war schon mal der Vorgeschmack auf den kommenden SC- Final.... ! ;-) Leafs - Preds wär mein Traum Matchup!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Da hatten noch ein paar andere einen schwarzen Abend bei den AVS. Obwohl die Kings ja heute in Weiss spielten:-) Andrighetto stand beim 2. 5. und 7. Gegentreffer auf dem Eis. Der 2. war ein abgelenkter Weitschuss. Beim 5. war die Scheibe bereits drin, bevor Andrighetto der gerade eingewechselt wurde richtig eingreifen konnte. Spätestens dann war das Spiel eh gelaufen. Immerhin haben die Sharks einen wichtigen 2:1 Sieg in OT gegen Vegas geholt. Meier wie immer sehr aktiv aber diesmal ohne Glück.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen