Zum Inhalt springen

NHL Streit gewinnt Schweizer Duell gegen Niederreiter

Mark Streit hat die letzte Partie vor der Weihnachtspause mit Philadelphia gewonnen. Die Flyers setzten sich gegen Nino Niederreiters Minnesota Wild mit 5:2 durch. Roman Josi kassierte mit Nashville eine Niederlage.

Mark Streit im Zweikampf.
Legende: Im Hoch Mark Streit feierte mit Philadelphia den 3. Sieg in Folge. Keystone

Die Minnesota Wild drohen langsam aber sicher die Playoffs aus den Augen zu verlieren. Das 2:5 gegen die Philadelphia Flyers war bereits die 4. Niederlage in Folge für das Team mit dem 14-fachen Saisontorschützen Nino Niederreiter.

Streit mit Assist zum 3:2

In die umgekehrte Richtung geht es für die Philadelphia Flyers, welche die ersten drei Partien einer Serie von acht Auswärtsspielen in Folge gewannen. Beim Game-Winning-Goal zum 3:2 nach gut 16 Minuten im Mitteldrittel steuerte Mark Streit einen Assist bei. Niederreiter kam diesmal nicht auf Touren und musste sich eine Minus-3-Bilanz notieren lassen.

Berra auf der Tribüne

Von den übrigen Schweizern gewann nur Sven Andrighetto bei einem Kurzeinsatz (4:55 Minuten Eiszeit) mit den Montreal Canadiens (3:1 bei den New York Islanders). Roman Josi verlor mit Nashville 3:5 in Boston und Reto Berra wurde bei Colorados 5:0-Sieg gegen St. Louis auf die Tribüne verbannt.

Philadelphias Game-Winning-Goal

Quelle: nhl.com