Sven Bärtschi muss ins AHL-Farmteam

Sven Bärtschi ist von den Calgary Flames zum Farmteam Abbotsford Heat geschickt worden. Der 20-Jährige soll in der AHL Spielpraxis sammeln und die Freude am Eishockey zurückgewinnen.

Sven Bärtschi muss sich via Farmteam zurück in die NHL kämpfen.

Bildlegende: Vorerst nicht mehr im Calgary-Dress Sven Bärtschi muss sich via Farmteam zurück in die NHL kämpfen. Keystone

Bärtschis Degradierung hatte sich in den letzten Wochen abgezeichnet. Nach seiner Hüftverletzung im Februar wurde der junge Langenthaler nur noch sporadisch eingesetzt, bei der 2:6-Niederlage gegen die L.A. Kings am Samstag war er gar überzählig.

«Wir glauben an Bärtschi»

In der AHL soll Bärtschi eine tragende Rolle einnehmen und mit viel Spielpraxis die Freude am Eishockey zurückgewinnen. «Wir glauben sehr, sehr stark an ihn», versichert General Manager Jay Feaster.

Hoffnungsträger der Calgary Flames

Auch für Calgary-Coach Bob Hartley ist es kein Rückschritt: «Er wird zurückkommen, das ist sicher. Er ist ein sehr guter junger Spieler», so der letztjährige Meister-Trainer der ZSC Lions. Bärtschi sei die grösste Hoffnung der Flames.

Bärtschi, der in der letzten Saison mit 3 Toren in 5 Spielen einen Einstand nach Mass gegeben hatte, kam in diesem Winter auf 10 NHL-Einsätze, in denen er nur gerade 1 Skorerpunkt verbuchen konnte.