Beat Kaufmann folgt auf Reto Bertolotti

Swiss Ice Hockey hat einen Nachfolger für den Ende Saison abtretenden Reto Bertolotti gefunden. Neuer Chef der Eishockey-Schiedsrichter wird Beat Kaufmann. Profi-Schiedsrichter Brent Reiber wird seine Karriere beenden und als Ausbildungschef tätig sein.

Beat Kaufmann.

Bildlegende: Chef der Schiedsrichter Beat Kaufmann wird den Posten von Reto Bertolotti übernehmen. EQ Images/Archiv

Kaufmanns letzter Arbeitgeber war der EHC Basel, der sich im Sommer 2011 nach knapp 4 Jahren vom Berner CEO trennte. Davor hatte Kaufmann als geschäftsführender Präsident wesentlichen Anteil an 3 Meistertiteln des HC Lugano (1999, 2003, 2006).

Im Verband wird er bereits ab 1. Januar 2014 erste Aufgaben übernehmen. Danach obliegen Kaufmann primär management-technische Arbeiten und die Leitung des Referee Comitee, das für die Koordination und die Oberaufsicht des gesamten Schiedsrichterwesens des Verbandes zuständig ist.

Reiber beendet seine Karriere

Hierarchisch soll der ehemalige NLA-Verteidiger auf der gleichen Stufe stehen wie der neue Ausbildungschef. Dieser heisst ab der kommenden Saison Brent Reiber. Er wird nach 16 Jahren seine Karriere als Schiedsrichter beenden. Der gebürtige Kanadier soll sich künftig um die Betreuung der besten Schiedsrichter des Landes kümmern.