Davos schlägt mit 5:2 zurück – so lief das Finalspiel 2

Die Best-of-7-Serie um den Schweizer Meistertitel ist neu lanciert. Der HCD reagierte auf den Fehlstart (0:3 im Hallenstadion) mit einem überzeugenden 5:2-Sieg vor Heimpublikum. Lesen Sie den Spielverlauf im Ticker nach.

Bündner Jubel.

Bildlegende: Bündner Jubel Im 2. Spiel hat der HCD ein Mittel gefunden gegen die ZSC Lions. Keystone

Playoff-Final, Spiel 2, Davos-ZSC Lions 5:2

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :46

    Ausblick auf das nächste Duell

    Die Final-Serie ist nun so richtig lanciert. Am Ostermontag geht es in die dritte Runde. Dann treten die beiden Teams im Zürcher Hallenstadion gegeneinander an. Das Spiel können Sie ab 16:15 Uhr live auf SRF zwei und hier im Liveticker mitverfolgen.

  • 22 :42

    Der HCD vor allem in Drittel 2 und 3 die bessere Mannschaft

    Der HC Davos hat in der Playoff-Finalserie gegen die ZSC Lions zum 1:1 ausgeglichen. Die Bündner siegten zuhause mit 5:2.

    Die entscheidende Wende in der hochklassigen Partie gelang dem offensiv gefährlichen HCD kurz nach Spielmitte. Schneeberger und Hofmann drehten einen 1:2-Rückstand zur 3:2-Führung. Im Schlussabschnitt sorgten Jörg und Sciaroni für klare Verhältnisse.

    Die Lions waren defensiv weniger stabil als zuletzt. Zudem bekundeten sie Pech: Geering lenkte den Puck gleich zweimal ins eigene Tor ab.

  • 22 :35

    Die Partie ist aus

    Das Heimteam gewinnt die 2. Final-Partie mit 5:2 und gleicht in der Serie aus. Wiederum trennen die beiden Mannschaften 3 Tore.

  • 22 :33

    Die Schlussminute läuft (60.)

    Künzle mit einem der letzten Versuche. Jedoch wird dieser ohne die letzte Konsequenz und Überzeugung vorgetragen. Die Partie plätschert nun vor sich hin.

  • 22 :27

    -> Tigers-Lakers: TOR TIGERS (67.)

    Topskorer DiDomenico beschert dem NLB-Meister per Penalty den Sieg nach Verlängerung und damit die 2:0-Führung in der Liga-Qualifikation.

  • 22 :26

    Der ZSC findet kein Mittel (55.)

    Die Zürcher scheinen die Hoffnung verloren zu haben. Die Zeit verstreicht, ohne dass Davos wirklich in Probleme gerät.

  • 22 :19

    Davoser Torreigen (50.)

    Die Bündner erzielen mit den heutigen 5 Treffern so viele wie in den letzten 7 Spielen zusammen.

  • 22 :17

    Goaliewechsel beim ZSC (49.)

    Flüeler geht vom Eis. Ihn ersetzt Leimbacher.

  • 22 :16

    TOR HCD (49.)

    Das könnte die Schlüsselszene des Spiels sein: Der ZSC befindet sich in der Vorwärtsbewegung. Talinder scheitert an Genoni. Sciaroni schnappt sich die Scheibe und zieht mit Tempo auf Flüeler. Er fackelt nicht lange und trifft mit einem gezielten Eckschuss.

    Video «Eishockey: 2. Playoff-Final 2015, HCD – ZSC, 5:2 Sciaroni» abspielen

    Sciaroni erzielt das 5:2

    0:52 min, vom 4.4.2015

  • 22 :12

    Lions im Powerplay zu harmlos (47.)

    Die Zürcher können von der Überzahl nicht profitieren, nachdem Ambühl auf die Strafbank geschickt wurde. Die «Löwen» können nicht an die Leistung aus dem ersten Drittel anknüpfen. Davos ist nun definitiv die bessere Mannschaft.

  • 22 :08

    TOR HCD (43.)

    Das Time-Out trägt keine Früchte. Blindenbacher verliert in der Vorwärtsbewegung den Puck. Danach geht es schnell: Corvi schnappt sich die Scheibe und wird danach gelegt. Jörg reagiert am schnellsten und zieht ab. Der Schuss wird danach erneut von Geering abgelenkt. Damit führt zum ersten Mal eine Mannschaft mit 2 Toren.

    Video «Eishockey: 2. Playoff-Final 2015, HCD – ZSC, 4:2 Jörg» abspielen

    Jörg trifft zum 4:2

    0:51 min, vom 4.4.2015

  • 22 :05

    Time-Out des ZSC (43.)

    Crawford scheint unzufrieden zu sein mit den ersten 2 Minuten in diesem Drittel. Er ruft seine Mannschaft zu sich und gibt noch einmal die Marschrichtung vor.

  • 22 :01

    Das Schlussdrittel läuft (41.)

    Die Partie ist wieder im Gange.

  • 21 :58

    -> Lakers-Tigers: TOR LAKERS (60.)

    Fransson trifft 8 Sekunden vor Schluss mit einem Weitschuss von der blauen Linie und rettet seine Mannschaft damit in die Verlängerung.

  • 21 :51

    Kurmann pfeift das 2. Drittel ab

    Das Heimteam geht mit einer 3:2-Führung in die Pause und dies absolut verdient. Baltisberger sieht den Grund darin, dass die Gäste nach dem zwischenzeitlichen Führungstreffer die Defensivarbeit vernachlässigt haben, was gegen die flinke Davoser Offensive sehr gefährlich ist. Die Mannschaft von Del Curto konnte das Spiel danach drehen und innert kürzester Zeit zwei Treffer erzielen. Eine deutliche Steigerung zum Anfangsdrittel ist zu sehen. Das Schlussdrittel wird extrem interessant.

  • 21 :45

    Corvi mit einem «Onetimer» (39.)

    Die Zürcher agieren nun in Unterzahl. Corvi zieht aus der Distanz ab. Flüeler kann den Puck aber halten. Die HCD-Spieler kommen nun vermehrt zu Torchancen.

  • 21 :41

    Ablenker von Ambühl (37.)

    Nilsson bringt die Scheibe in Tornähe, wo Ambühl ablenkt. Der Puck prallt von den Schonern des Zürcher Torhüter ab. Danach gibt es ein kurzes Durcheinander, welches sich aber schnell wieder auflöst.

  • 21 :38

    TOR HCD (35.)

    Die Davoser drehen das Spiel in weniger als 4 Minuten. Hofmann zeigt seine Torjägerqualitäten und erzielt seinen 14. Saisontreffer. Lindgren sieht den Stürmer frei stehen und spielt ihn mit einem mustergültigen Pass an. Hofmann muss nur noch die Schaufel hinhalten und trifft zur 3:2-Führung.

    Video «Eishockey: 2. Playoff-Final 2015, HCD – ZSC, 3:2 Hofmann» abspielen

    Hofmann erzielt die erneute Führung für den HCD

    0:55 min, vom 4.4.2015

  • 21 :34

    Emotionen in der Vaillant Arena (34.)

    Super Stimmung in der Vaillant Arena. Die Fans peitschen die Heimmannschaft nach vorne. Auf dem Eis ist die Gangart nun deutlich aggressiver. Immer wieder gibt es kleinere Rangeleien. Der HCD ist nun die spielbestimmende Mannschaft.

  • 21 :30

    TOR HCD (32.)

    Schneeberger drückt aus der Ferne ab. Flüeler ist die Sicht verdeckt, der Schuss vermutlich noch leicht abgefälscht. Die Davoser gleichen damit zum 2:2 aus.

    Video «Eishockey: 2. Playoff-Final 2015, HCD – ZSC, 2:2 Schneeberger» abspielen

    Scheeberger gleicht aus

    0:54 min, vom 4.4.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.04.2015, 20:00 Uhr