Zum Inhalt springen
Inhalt

National League Holden mit 5 Spielsperren belegt

Der Stockschlag des Zugers Josh Holden im Spiel gegen die Kloten Flyers hat eine Strafe nach sich gezogen. Der Stürmer muss 5 Partien aussetzen und eine Busse von 2000 Franken bezahlen.

Legende: Video Sperre für Josh Holden («Vail live») abspielen. Laufzeit 00:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.02.2015.

Im NLA-Meisterschaftsspiel zwischen Kloten und dem EVZ hatte Holden am 31. Januar in der 63. Minute einen Regelverstoss begangen. Denn sein Stockschlag hatte für das Opfer Tommi Santala Verletzungsfolgen.

Der Finne brach sich durch die Schlagwirkung den Unterarm und fällt für sechs bis acht Wochen aus.

Erhebliches bis schweres Vergehen

Das Verschulden wiegt nach Auffassung des Einzelrichters Reto Steinmann, der die Aktion beurteilte, erheblich bis schwer. Das Verhalten von Holden offenbare eine gewisse Rücksichtslosigkeit, heisst es in der Meidenmitteilung von Swiss Hockey. Zudem konnte Santala den Angriff nicht in dieser Form erwarten.

Auch aufgrund der beträchtlichen Vorbelastung von Holden sei das Strafmass mit 5 Spielsperren und 2000 Franken Busse angemessen. Im Oktober 2013 etwa ist der 37-jährige Kanadier für einen Check gegen den Kopf von Luganos Julien Vauclair für 8 Spiele gespert worden.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R.S., SZ
    Es ist doch jeder Hockeyspieler ein Wiederholungstäter. Wie soll man im Alter von 37 Jahren kein "Wiederholungstäter" sein? Die Aktion gehört bestraft. Aber die Lizenz entziehen wäre wohl ein Witz, dann hätten wir in ein paar Jahren keine Hockeyspieler mehr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jonas meier, zürich
    Ich finde auch, dass man die möglichkeit in Betracht ziehen sollte den Täter für solange zu sperren bis der Gefoulte wieder spielfähig ist. Ich weiss nicht genau wielange so ein Bruch zum heilen hat, aber ich denke mit 2 Monaten kann er bestimmt rechnen und bis er spielfähig ist, geht es noch länger. Holden hingegen darf nach 2-3Wochen wieder sein Team unterstützen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Gysler A, VD
      @J.Meier: da gebe ich Ihnen zu 100% recht, und nicht nur das: Holden ist ein absolut fieser Kerl, seit Jahren für dreckige Fouls bekannt und immer viel zu wenig bestraft. Dem gehört die Lizenz definitiv entzogen, aber unser Verband besteht ja aus unfähigen, biederen Schlafkappen - muss es zuerst ein Toter geben bis man handelt ???
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Flükiger, Bern
    Wieder ein von der Anzahl Spielsperren her gesehen völlig unzureichendes Urteil, zum Vorteil von Zug. Pfui Teufel!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen