Lions besiegen Davos im Penaltyschiessen – Bern bleibt Leader

Die ZSC Lions haben sich beim Gastspiel in Davos mit 1:0 nach Penaltyschiessen durchgesetzt. Die Bündner dürfte die Niederlage schmerzen, vergaben sie doch eine Vielzahl von Chancen. Und: Der SCB verteidigt mit einem Auswärtssieg in Genf die Tabellenführung.

Am Ende war es Jubilar Reto von Arx, der in seinem 1000. NLA-Spiel für den HCD den letzten Penalty nicht an ZSC-Goalie Urban Leimbacher vorbeibrachte. Vor Reto von Arx hatten jedoch bereits sein Bruder Jan und Felicien Du Bois das Penalty-Duell gegen Leimbacher verloren.

So holte sich der «Zett», bei dem Patrik Bärtschi, Chris Baltisberger und Mike Künzle trafen, den Zusatzpunkt. Mit dem Sieg im Landwassertal war der Meister jedoch gut bedient, denn die Hausherren hatten über die ganze Partie hinweg die besseren Chancen gehabt.

Mit dem Sieg konnten sich die Lions in der Tabelle nicht verbessern. Die Mannschaft von Marc Crawford bleibt erster Verfolger des SC Bern. Davos bleibt trotz der Niederlage auf dem 4. Rang.

Bern dreht Partie in Genf

Am Freitag hatte der SC Bern überraschend eine 1:5-Pleite gegen die Kloten Flyers einstecken müssen. Gut 24 Stunden später lagen die «Mutzen» beim Gastspiel in Genf nach einem Treffer von Matt D'Agostini (39.) erneut in Rücklage. Doch Alain Berger (48.) läutete mit seinem Ausgleichstreffer zum 1:1 eine beeindruckende Schlussoffensive der Hauptstädter ein.

Keven Cloutier (54./56.) und Christoph Bertschy (60.) drehten die Partie in der Calvinstadt schliesslich doch noch zu Gunsten des SCB. Mit dem 25. Saisonsieg festigte die Mannschaft von Guy Boucher die Tabellenführung und liegt nun 3 Zähler vor den ZSC Lions.

Luganos Merzlikins mit Shutout

Eine Gala-Vorstellung bot Lugano seinen Fans. Die Tessiner fertigten Lausanne in der Resega gleich mit 5:0 ab. Lugano-Goalie Elvis Merzlikins feierte damit einen Shutout. Für die «Bianconeri», die am Vortag noch mit 4:7 dem EV Zug unterlagen waren, traf NHL-Rückkehrer Damien Brunner (22./40.) doppelt.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 31.01.15 22:35 Uhr

Verstärkung für Lugano

Der HC Lugano hat im Hinblick auf die Playoffs und als Ersatz für die derzeit verletzten Ilari Filppula und Brett McLean einen fünften Ausländer verpflichtet. Bis Ende der Saison engagierten die Tessiner den finnischen Stürmer Tommi Paakkolanvaara. Der 32-jährige Routinier erzielte in Finnland in bisher 630 Partien 221 Skorerpunkte.

Resultate