Melvin Nyffeler - Mit Rekord ins Rampenlicht

Melvin Nyffeler ist der Mann der Stunde. Der 18-jährige Torhüter der ZSC Lions blieb am Samstag auch in seinem zweiten NLA-Einsatz von Beginn an ohne Gegentreffer. Das ist zuvor noch keinem gelungen.

6:0, 3:0 und 3:0 - das sind die drei letzten Resultate der ZSC Lions. Seit der 3:6-Niederlage gegen Lugano vor 10 Tagen legte das Team von Marc Crawford einen Zwischenspurt hin und besiegte nacheinander Bern, Genf und Zug. Seit 181 Minuten sind die Zürcher, die in dieser Saison schon 7 Mal zu Null spielten, ohne Gegentreffer.

58 Schüsse pariert

Massgeblichen Anteil am Höhenflug hat Melvin Nyffeler. Der Torhüter, der normalerweise in der NLB bei den GCK Lions zum Einsatz kommt, parierte in Genf und Zug jeweils 29 Schüsse und kam so zu zwei Shutouts in Folge.

Der 18-Jährige aus Volketswil kam zum Zug, weil die Nummern 1 und 2, Lukas Flüeler (Gehirnerschütterung) und Tim Wolf (Knieblessur), pausieren bzw. in der NLB Spielpraxis sammeln mussten.

«Mache mir keine Gedanken»

Dass bei den «Löwen» ein talentierter Torhüter nachrückt, hat schon fast Tradition: Vor Nyffeler und Flüeler lernten unter anderem schon Leonardo Genoni (Davos), Reto Berra (Calgary) oder Lukas Meili (Biel) ihr Handwerk in der ZSC-Organisation.

Trotzdem ist es verblüffend, wie abgeklärt und stilsicher Nyffeler den kurzfristigen Wechsel von der NLB in die NLA vollzogen hat. «Eishockey ist Eishockey», erklärte Nyffeler im Interview mit dem Tages-Anzeiger, «am Spiel selbst verändert sich nicht viel». Er habe sich auf dem Eis eigentlich keine grundlegenden Gedanken gemacht, sondern einfach nur seinen Job erledigt.

Klein und beweglich

Mit 1,77 m ist Nyffeler für einen Torhüter eher klein gewachsen, dafür ist er sehr beweglich und strahlt Ruhe aus. Seine Körpergrösse sieht der U20-Nati-Keeper denn auch nicht als Nachteil: «Was ist wichtiger für einen Eishockey-Goalie? Dass er zwei Meter gross ist oder dass er die Pucks hält?», fragt er rhetorisch.

Traum von der NHL

Seine nahe Zukunft sieht Nyffeler «natürlich» bei den GCK Lions, wo er einen Vertrag bis Ende Saison besitzt. Doch der Wunsch, eines Tages in der NHL zu spielen, schlummert auch in ihm: «Ich versuche alles zu geben, damit ich es in ein paar Jahren schaffe, dort zu spielen.»

Video «NLA: Genf - ZSC Lions» abspielen

Spielbericht Genf - ZSC Lions

5:54 min, aus sportaktuell vom 29.10.2013

Video «Eishockey: Zug - ZSC Lions» abspielen

Spielbericht Zug - ZSC Lions

4:24 min, aus sportaktuell vom 2.11.2013

Resultate