NLA-News: Nodari per sofort zu Lausanne

Der HC Lausanne hat per sofort Matteo Nodari von den Rapperswil-Jona Lakers verpflichtet. Und: Luganos Topskorer Fredrik Pettersson ist gebüsst worden.

Matteo Nodari.

Bildlegende: Neuer Klub Matteo Nodari spielt ab sofort bei Lausanne. EQ Images

Video «Eishockey: Matteo Nodari wechselt zu Lausanne» abspielen

Nodari wechselt zu Lausanne («sportaktuell»)

0:18 min, vom 18.12.2014

Nach eineinhalb Saisons bei den Rapperswil-Jona Lakers wechselt Matteo Nodari per sofort zu Lausanne. Der 27-jährige Verteidiger unterschrieb einen Vertrag bis Ende Saison 2018/19 und dürfte am kommenden Montag gegen den EV Zug erstmals für die Waadtländer auflaufen.

Der Einzelrichter der National League hat gegen Luganos Stürmer Fredrik Pettersson eine Busse von 500 Franken ausgesprochen. Der Schwede hatte während des Spiels vom 5. Dezember gegen Genf-Servette (1:3) in der zweiten Drittelspause im Kabinengang eine Trinkflasche gegen einen Genfer Spieler geworfen und damit gegen Verhaltensgrundsätze verstossen.