ZSC Lions starten mit Sieg

Die ZSC Lions sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Der Meister bezwang zuhause die Rapperswil-Jona Lakers mit 4:1.

Das Tor zum 2:1 durch Roman Wick in der 37. Minute nach Zuspiel von Luca Cunti brachte die Lions vor rund 8000 Zuschauern im Hallenstadion auf Kurs. Morris Trachsler (55.) und Chris Baltisberger ins leere Tor (60.) führten die endgültige Entscheidung herbei.

Nils Berger hatte die Gäste auf Pass von Neuzugang Mikael Johansson mit dem ersten Tor der neuen Saison in Führung gebracht (4.). Marc-André Bergeron gelang 7 Minuten später der Ausgleich. Der Kanadier profitierte dabei von einem Fehlgriff von Lakers-Goalie Ivars Punnenovs.

Die St. Galler wären wenige Sekunden vor der zweiten Sirene beinahe zum Ausgleich gekommen. Doch Jordan Murray scheiterte von der Strafbank her kommend alleine vor Goalie Lukas Flüeler.

Neue Regel, kuriose Szene

Für eine kuriose Szene sorgte eine Regeländerung. Flüeler verlor seinen Stock während eines Powerplays der Lakers und wurde von den Schiedsrichtern dazu angehalten, diesen nicht selber aufzuheben. Mathias Seger überreichte dem Torhüter den Ausrüstungsgegenstand nach fast einer Minute schliesslich.

Video «Eröffnung der Eishockey-Saison» abspielen

Flüelers Stockverlust gab beim Prolog zu reden

1:47 min, aus Tagesschau am Mittag vom 11.9.2014

ZSC verlängert mit Leimbacher

Der Meister gab im Rahmen des 1. Saisonspiels bekannt, dass der auf 2 Monate befristete Vertrag mit Goalie Urban Leimbacher bis Ende Saison verlängert wurde. Der 32-Jährige war nach dem Konkurs des EHC Basel ohne Klub gewesen. Leimbacher figuriert zurzeit als Nummer 2 hinter Stamm-Torhüter Lukas Flüeler.