Geteilte Meinungen zur NLB-Aufstockung

Die Aufnahme von zwei neuen Farmteams für die nächste Saison sorgt in der NLB für wenig Freude. Die Traditionsklubs fühlen sich übergangen, doch der Verband weist die Vorwürfe zurück.

Video «Neue Farmteams sorgen für heisse Köpfe» abspielen

Neue Farmteams sorgen für heisse Köpfe

7:16 min, vom 16.2.2016

In der NLB hängt unmittelbar vor dem Start zu den Playoffs der Haussegen schief. Der Grund: Die Liga wird in der kommenden Saison um zwei weitere Ausbildungsteams aufgestockt. Mit den HCB Ticino Rockets und der EVZ Academy werden 2016/2017 neu 12 Teams in der zweithöchsten Schweizer Liga spielen.

«  Wir haben gewisse Ängste und Sorgen. »

Peter Rötheli
Geschäftsführer EHC Olten

Die Aufstockung passt arrivierten NLB-Teams wie Olten oder Visp nicht. Die Ausbildungsteams seien sportlich nicht konkurrenzfähig und würden auch nicht für Stimmung oder zusätzliche Einnahmen sorgen, so der Tenor.

Der Beweis: Die aktuellen Farmteams in der NLB, die GCK Lions (Ausbildungsteam der ZSC Lions) und Aufsteiger EHC Winterthur (gehört zur Organisation der Kloten Flyers), beendeten die Saison abgeschlagen auf den Rängen 9 und 10. Ein Kampf um die Playoff-Plätze fand in der NLB nie statt, die Stimmung in den Partien gegen die beiden Teams war meistens eher mau.

Die Farmteams bringen in der NLB nicht viel Stimmung in die Stadien.

Bildlegende: Ein einsamer Fan der GCK Lions Die Farmteams bringen in der NLB nicht viel Stimmung in die Stadien. SRF

Klubs fühlen sich übergangen

«Wir haben gewisse Sorgen und Ängste, in welche Richtung sich die NLB entwickelt», sagt Oltens Geschäftsführer Peter Rötheli. Sein Visper Kollege Sebastien Pico ergänzt: «Wir sind nicht bereit, ein starkes Produkt so zu verändern, wie es zurzeit passiert». Besonders stossend sei zudem, dass die NLB-Klubs kein Mitspracherecht bei der Aufnahme von neuen Teams hätten, sagt Rötheli weiter.

Beim Schweizer Verband SIHF, der die Aufnahme der Farmteams aus Zug und dem Tessin durchgewunken hat, ärgert man sich über die Einwände. Bei der letzten Ligaversammlung sei klar gesagt worden, dass die Lizenzkommission das letzte Wort habe, sagt Ueli Schwarz, der Leiter der Kommission.

«  Die Einwände finde ich recht eigenartig. »

Ueli Schwarz
Leiter Lizenzkommission

Störend sei auch, dass nun genau jene Klubs die Aufstockung kritisierten, die vor Jahren zum Handeln aufgefordert hatten, als die NLB nur noch aus 8 oder 9 Teams zu bestehen drohte. «Das finde ich recht eigenartig», so Schwarz.

Die Meinungen sind somit geteilt, doch die neuen Nachwuchsteams werden kommende Saison aller Voraussicht nach in der NLB spielen. Ein Kampf um die Playoff-Plätze wird jedoch erneut kaum stattfinden.

Was halten Sie von der Aufstockung der NLB mit den beiden Farmteams?

  • Eine tolle Sache! Die jungen Spieler können Erfahrungen sammeln.

    38%
  • Schlechte Idee! Damit wird nur das Niveau in der NLB verwässert.

    62%
  • 2007 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF zwei, sportlounge, 15.02.16, 22:25 Uhr