Zum Inhalt springen

Spengler Cup HCD besiegt Minsk, verpasst aber Platz 1

Der HC Davos gewinnt am Spengler Cup sein 2. Gruppenspiel gegen Dinamo Minsk mit 5:4. Trotzdem verpassen die Bündner den Gruppensieg.

Legende: Video Zusammenfassung Minsk-Davos abspielen. Laufzeit 2:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.12.2016.

Der Bündner Verstärkungsspieler Drew Shore erlebte ein Wechselbad der Gefühle:

  • 5. Minute: Der Amerikaner spielt in Überzahl einen Katastrophenpass an der blauen Linie. Rob Klinkhammer profitiert und bezwingt Melvin Nyffeler.
  • 17. Minute: Shore zieht in Überzahl ab. Sein Knaller wird vor dem Tor von Adam Hall zum 1:1 abgelenkt.
  • 30. Minute: Shore wird von Per Ledin im Powerplay herrlich freigespielt und trifft zum 4:1.
  • 39. Minute: Shore knallt einen Handgelenkschuss an den Pfosten.

Vor dem 4:1 hatten Noah Schneeberger und Perttu Lindgren innert zwei Minuten ein 3:1 herausgespielt und den HCD vermeintlich auf die Siegerstrasse geführt.

Legende: Video Das Ping-Pong-Tor zum 5:4 abspielen. Laufzeit 0:27 Minuten.
Aus sportlive vom 28.12.2016.

Doch die Bündner gingen mit ihrer Führung fahrlässig um. Unmittelbar nach dem 4:1 verkürzten Danila Karaban nach einem Scheibenverlust von Enzo Corvi in der eigenen Zone und Alexander Pawlowitsch wieder auf 4:3.

Ping-Pong-Tor bringt Spannung zurück

Kurz vor Ende des Mitteldrittels verpassten es die Weissrussen zudem während 1:20 Minuten, eine doppelte Überzahl in Zählbares umzumünzen. Dies nutzte Enzo Corvi in der 42. Minute mit einer feinen Einzelleistung, um den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herzustellen.

Legende: Video Nyffeler hext Davos zum Sieg abspielen. Laufzeit 0:38 Minuten.
Aus sportlive vom 28.12.2016.

Dank eines kuriosen Treffers zehn Minuten vor Schluss brachte abermals Pawlowitsch die Spannung zurück nach Davos. Der Stürmer schoss Robert Kousal leicht an den Rücken, von dort traf der Puck den Hals von Beat Forster, bevor er via Nyffeler über die Linie kullerte.

Schweizer Duell möglich

In den letzten Minuten kamen beide Teams zu guten Chancen. Insbesondere Nyffeler im HCD-Kasten konnte sich Mal für Mal auszeichnen. Der 22-Jährige nutzte damit die Chance, sich im Schaufenster zu präsentieren. Ab Ende Januar ist Nyffeler vertragslos.

Trotz Sieg verpasste Davos die direkte Halbfinal-Qualifikation. Am Mittwochabend treffen die Bündner auf Jekaterinburg. In einem allfälligen Halbfinal käme es zu einem Schweizer Duell mit Lugano.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.12.16, 20:00 Uhr