Auftakt nach Mass dank Rückkehrerin Hüni

Die Schweizer Frauen-Nati ist erfolgreich in die WM in Kamloops (Ka) gestartet. Die Schweizerinnen schlugen Japan dank Christine Hüni mit 4:2.

Video «Die Schweizer Frauen-Nati siegt zum WM-Auftakt gegen Japan» abspielen

Hüni schiesst die Schweiz zum Auftaktsieg

0:59 min, vom 29.3.2016

Die Schweiz hat den ersten Schritt der Mission «Direkte Olympia-Quali 2018» gemacht. Die Schweizerinnen schlugen zum WM-Auftakt im kanadischen Kamloops Japan mit 4:2.

«  Der erste Schritt in die richtige Richtung. »

Daniela Diaz

Gefeierte Spielerin war Christine Hüni, die erst Anfang Jahr nach vierjähriger Absenz ins Nationalteam zurückgekehrt war. Die 30-jährige Liga-Topskorerin schoss die Schweizerinnen mit 2 Toren und 2 Assists zum Sieg. Die weiteren Treffer für die Schweiz erzielten Lara Stalder und Phoebe Staenz.

«Es war der erste Schritt in die richtige Richtung. Das Selbstvertrauen müssen wir nun ins nächste Spiel gegen Tschechien mitnehmen», sagte Nationaltrainerin Daniela Diaz.

Rang 1 oder 2 für Olympia

In den weiteren Gruppenspielen trifft die Schweiz auf Tschechien und Schweden. Erreichen die Schweizerinnen die WM-Viertelfinals (Gruppenrang 1 oder 2), sind sie direkt für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang qualifiziert.