Geglückter WM-Auftakt für die Schweiz

Die Schweizer Frauen-Nati ist mit einem Sieg in die WM in Plymouth (USA) gestartet. Das Team von Trainerin Daniela Diaz besiegte Tschechien mit 2:1 nach Penaltyschiessen.

Video «Schelling und Meier sichern Nati den Sieg» abspielen

Schelling und Meier sichern Nati den Sieg

2:12 min, vom 1.4.2017

Im Penaltyschiessen avancierten Christine Meier und Florence Schelling zu den grossen Figuren auf Schweizer Seite. Meier, die fünfte Schweizer Schützin, war im Shootout als einzige Spielerin erfolgreich. In der Folge parierte Torhüterin Schelling auch den letzten Versuch der Tschechinnen und sicherte der Schweiz den Sieg.

Video «Schelling patzt – Tschechien trifft» abspielen

Schelling patzt – Tschechien trifft

0:31 min, vom 31.3.2017

Schellings einziger Fehler führt zum Tor

In der regulären Spielzeit war die Nati in der 35. Minute in Rückstand geraten. Ausgerechnet Schelling, die ansonsten einmal mehr eine überzeugende Leistung zeigte, unterlief dabei der entscheidende Fehler. In Überzahl versuchte sie das Spiel schnell zu machen, spielte die Scheibe aber zur Tschechin Tereza Vanisova, die mit etwas Glück zum 1:0 traf.

Diesem Rückstand rannte die Schweiz lange nach. Erst in der 57. Minute gelang dem Diaz-Team der Ausgleich. Im Powerplay bediente Alina Müller Evelina Raselli, die zum 1:1 einschob.

Am Samstag gegen Schweden

Im 2. Spiel in der «Promotionsgruppe» treffen die Schweizerinnen am Samstag auf Schweden. Am Montag heisst der Gegner dann Deutschland. Die Teams auf den Plätzen 1 und 2 qualifizieren sich für die Viertelfinals, diejenigen auf den Rängen 3 und 4 machen den Absteiger untereinander aus.

Video «Die Entscheidung im Penaltyschiessen» abspielen

Die Entscheidung im Penaltyschiessen

0:44 min, vom 31.3.2017

Sendebezug: Web-Only-Stream auf www.srf.ch/sport, 31.03.17, 17:55 Uhr