Zum Inhalt springen

WM Russland auf der Suche nach der verlorenen Ehre

Die Schweiz startet als Vizeweltmeister gegen Rekordchampion Russland in die WM. Die «Sbornaja» tritt nach dem Olympia-Fiasko mit dem neuen Coach Oleg Znarok und 7 NHL-Spielern um Captain Alexander Owetschkin an.

Alexander Owetschkin
Legende: Captain und Superstar Alexander Owetschkin soll helfen, die Schmach von Sotschi zu sühnen. Keystone

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Startspiel der Schweiz an der Eishockey-WM in Minsk gegen Russland zeigen wir Ihnen am Freitag ab 15:30 auf SRF zwei und im Livestream.

An der WM vor einem Jahr in Schweden scheiterte Russland bereits im Viertelfinal an den USA. Viel schmerzhafter war jedoch das Out gegen Finnland an Olympia in Sotschi. Die Russen treten in Minsk nur mit 7 Akteuren an, welche den Erwartungen im eigenen Land nicht gerecht wurden.

Angeführt wird die Auswahl von Captain und Superstar Alexander Owetschkin. Der Torschützenkönig der Regular Season in der NHL (51 Treffer) verpasste mit den Washington Capitals die Playoffs erstmals seit 2007. Sturmkollege Ilja Kowaltschuk (SKA St. Petersburg) fehlt hingegen verletzt.

Luxussituation bei den Goalies

Im Tor steht Sergei Bobrowski von den Columbus Blue Jackets, der 2013 als bester Goalie in der NHL ausgezeichnet wurde. Mit Anton Khudobin figuriert aber ein weiterer Top-Shot im Kader des 26-fachen Weltmeisters. Der 28-Jährige von den Carolina Hurricanes erzielte mit einer Fanquote von 92,6 Prozent den fünftbesten Wert in der vergangenen Regular Season.

WM-Kader Russland

Torhüter (3): Sergei Bobrowski (Columbus Blue Jackets), Andrei Wasilewski (Salawat Julajew Ufa), Anton Khudobin (Carolina Hurricanes).

Verteidiger (6): Denis Denisow (ZSKA Moskau), Andrei Zubarew (Salawat Julajew Ufa), Alexander Chutsow (Sibir Nowosibirsk), Ewgeni Medwedew (Bars Kasan), Dmitri Orlow (Washington Capitals), Maxim Chudinow (SKA St. Petersburg).

Stürmer (9): Artem Anisimow (Columbus Blue Jackets), Danis Zaripow (Metallurg Magnitogorsk), Ewgeni Kusnetsow (Washington Capitals), Nikolai Kuljomin (Toronto Maple Leafs), Andrei Loktionow (Carolina Hurricanes), Alexander Owetschkin (Washington Capitals), Sergei Plotnikow (Lokomotiv Jaroslawl), Viktor Tichonow (SKA St. Petersburg), Vadim Schipaschjow (St. Petersburg).

Legende: Video Eishockey: Russland scheitert im Viertelfinal abspielen. Laufzeit 03:55 Minuten.
Aus sotschi aktuell vom 19.02.2014.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.