Zum Inhalt springen

WM Schweden erteilt Norwegen Lektion

In der «Schweizer Gruppe» hat Gastgeber Schweden an der Eishockey-WM in Stockholm Norwegen mit 5:1 bezwungen. Die Norweger kassierten damit die zweite Klatsche innert 24 Stunden.

Legende: Video Schweden - Norwegen: Die Tore (unkommentiert) abspielen. Laufzeit 0:56 Minuten.
Vom 08.05.2013.

Nach dem 1:7 gegen Kanada vom Dienstag wurde Norwegen nun auch von den Schweden mit 1:5 vom Eis gefegt. Die «Tre Kronor» überholten damit vorübergehend Kanada und liegen 2 Zähler hinter der Schweiz auf Rang 2.

Landeskog eröffnet und schliesst

Im einseitigen «Wikinger-Duell» gingen die Schweden im Startdrittel mit 2:0 in Führung. Den einzigen Treffer für die Norweger erzielte Marius Holtet im Mitteldrittel. Schwedens Gabriel Landeskog, der schon  für das 1:0 verantwortlich gezeichnet hatte, war auch für den Endstand besorgt.

Mit dem 5:1 haben sich die Schweden für den Knüller gegen Kanada vom Donnerstag warm geschossen.

Sedin-Brüder im Anmarsch

Zudem erwartet der 8-fache Weltmeister auf das Wochenende hin die Ankunft von 3 weiteren NHL-Cracks. Die Starstürmer Daniel und Henrik Sedin sowie Verteidiger Alexander Edler werden die Nordeuropäer verstärken. Das Trio schied mit den Vancouver Canucks in den NHL-Playoffs aus. Für die Gebrüder Sedin werden es die ersten Einsätze für ihr Nationalteam seit dem Olympia-Turnier 2010.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jonas Baumgartner, Erlangen
    Und nun zu diesem Bericht. Ich habe das Spiel live im Fernsehen gesehen. Die Schweden haben sich bis zum Doppelschlag in der 45. Minute gegen die Norweger sehr schwer getan. Da war nichts zu sehen von "vom Eis fegen" oder "eine Lehrstunde erteilen" und von einseitig konnte auch nicht die Rede sein. Schweden war offensiv lange Zeit genauso harmlos wie Norwegen. Sie waren aber technisch besser, haben gut gefightet und haben mehr auf das Tor geschossen. Damit war der Sieg verdient. Mehr nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jonas Baumgartner, Erlangen
    So sehr es mich freut, dass bei SRF ausgiebig über die Eishockey-WM berichtet wird, so verwundert bin ich über die Zusammenfassungen der Spiele ohne Schweizer Beteiligung. Schon beim Spielbericht zu DE gegen RUS war davon die Rede, dass Russland problemlos gewonnen hätte. Hat man das Spiel allerdings am TV oder per Liveticker verolgt, so war klar zu sehen, dass sich die Russen verdammt schwer gegen die Deutschen getan haben. 27:26 Schüsse zeigt schon, dass das Spiel nicht total einseitig war.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen