Schweiz kandidiert für Eishockey-WM 2020

Der Schweizerische Eishockey Verband hat am Montag offiziell seine Kandidatur für die Austragung der WM 2020 eingereicht. Somit könnte die Schweiz nach 2009 bereits in 5 Jahren wieder Gastgeber einer A-WM sein.

Das Publikum schwenkt Schweizer Fahnen bei einem Eishockey-Match.

Bildlegende: Schweizer Euphorie Das Spiel der Schweizer Nati an der letzten Heim-WM in Bern gegen Schweden 2009. Keystone

Als Hauptaustragungsort für das Turnier im April/Mai 2020 soll das Hallenstadion in Zürich fungieren. Mögliche Zweitorte sind Lausanne und Zug. «Wir freuen uns über die Eingabe der Kandidatur und sind zuversichtlich, die A-WM bald in die Schweiz holen zu können. Ein solches Eishockeyfest in unserem Lande gibt unserem Sport einen weiteren Auftrieb», liess der Präsident von Swiss Ice Hockey, Marc Furrer, im offiziellen Mediencommuniqué zur Schweizer Bewerbung verlauten.

Die Schweiz war bereits 2009 Austragungsort der Eishockey-WM. Damals wurde in Bern und Kloten gespielt.