Zum Inhalt springen

Fussball allgemein EM 2020 in mehreren Ländern

Die Fussball-Europameisterschaft wird 2020 erstmals in mehreren europäischen Ländern ausgetragen. Dies entschied das Exekutivkomitee der UEFA um Präsident Michel Platini am Donnerstag an einer Sitzung in Lausanne.

UEFA-Präsident Michel Platini (r.) und Giovanni Infantino an der Sitzung in Lausanne.
Legende: UEFA-Präsident Michel Platini (r.) und Giovanni Infantino an der Sitzung in Lausanne. Keystone

«Das Turnier im Jahr 2020 wird auf dem gesamten Kontinent in verschiedenen Grossstädten Europas ausgetragen», sagte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino am Donnerstag anlässlich der Zusammenkunft in Lausanne. «Es ist eine EURO für Europa».

Die Idee von einer EM 2020 in mehreren Ländern Europas hatte UEFA-Präsident Michel Platini Ende Juni ins Leben gerufen und sie einen Tag vor Ende der EURO 2012 in Polen und der Ukraine der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit Ausnahme der Türkei stimmten am Donnerstag in Lausanne alle Mitglieder für Platinis Vorschlag. Die Wettbewerbskommission der UEFA soll nun in den kommenden Monaten die genauen Details ausarbeiten.

Austragungsländer noch nicht bekannt

In wie vielen und welchen Metropolen die EM in 8 Jahren ausgetragen wird, steht noch nicht fest. Im Gespräch waren zuletzt 12 oder 13 europäische Städte. «Ich kann nicht sagen, wieviele Städte und Länder involviert sein werden. Im Frühling 2014 werden die Stadien bekannt gegeben», so Infantino.

Ab den Viertelfinals soll in einer einzigen Stadt gespielt werden, als Favorit für diese Phase gilt Istanbul. Die Türkei hat sich bereits dreimal vergeblich für die Durchführung einer EM-Endrunde beworben.

Legende: Video Michel Platinis Bilanz und Vision abspielen. Laufzeit 1:40 Minuten.
Aus UEFA EURO Magazin 2012 vom 30.06.2012.