Zum Inhalt springen

Champions League 1 Jahr Europacup-Sperre für Malaga

Champions-League-Achtelfinalist FC Malaga wird wegen Verstössen gegen das «Financial Fair Play» für ein Jahr aus dem Europacup ausgeschlossen.

Die Auftritte von Malaga in der Champions League (hier gegen Anderlecht) sind für ein Jahr passé.
Legende: Gesperrt Die Auftritte von Malaga in der Champions League (hier gegen Anderlecht) sind für ein Jahr passé. keystone

Die UEFA-Sperre tritt aber erst in Kraft, wenn sich der Verein in den nächsten vier Jahren ein oder zwei Mal für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert. Die laufende Champions-League-Saison ist nicht betroffen. Malaga tritt im Achtelfinal gegen den FC Porto an.

Einsprache angekündigt

Malaga kann das Urteil, das auch eine Busse in Höhe von 300'000 Euro umfasst, beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne anfechten. Der Klub kündigte bereits an, dies zu tun.

Al-Thani dreht Geldhahn zu

Malaga ist derzeit nicht mehr fähig, seine Schulden zu begleichen, nachdem der katarische Besitzer Abdullah Bin Nasser Al-Thani den Geldhahn zugedreht hat. Unter anderem stehen Lohnzahlungen an Spieler in Millionenhöhe aus, auch bei anderen Vereinen und dem spanischen Staat steht Málaga in der Kreide.

Bis zum 31. März 2013 muss Malaga seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen, ansonsten droht dem Klub ein weiteres Jahr Sperre.

Fünf weitere Klubs auf Bewährung

Ein Jahr Europacup-Sperre auf Bewährung erhielten Hajduk Split, NK Osijek (beide Kroatien), Rapid und Dynamo Bukarest sowie Partizan Belgrad.

Legende: Video Grosser Champions-League-Auftritt von Malaga gegen Zenit am 18.9. abspielen. Laufzeit 1:24 Minuten.
Vom 18.09.2012.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.