Atletico spult das Ding unspektakulär ab

Atletico Madrid ist ungefährdet als 3. spanisches Team in die Champions-League-Viertelfinals eingezogen. Nach einem 4:2-Auswärtssieg im Hinspiel genügte dem Team von Trainer Diego Simeone gegen Leverkusen ein mageres 0:0.

Video «Leverkusen kann nicht, Atletico muss nicht» abspielen

Zusammenfassung Atletico - Leverkusen

4:51 min, vom 15.3.2017

  • Serie fortgesetzt: Atletico steht zum 4. Mal in Folge in der Königsklasse unter den letzten 8
  • Unerfreuliches Déjà-vu: Wie 2015 scheitert Bayer im Achtelfinal an «Los Colchoneros»
  • Zum Haareraufen: Leverkusen reichen in der 68. Minute 4 Anläufe nicht zum Tor

Nach einer kurzfristigen Nasen-OP trat Leverkusen-Keeper Bernd Leno im Vicente Calderon mit einer 50 Gramm leichten Carbon-Maske an. Doch der 25-Jährige erregte nicht nur seiner Erscheinung wegen Aufmerksamkeit.

Bernd Leno spielt mit ener Gesichtsmaske.

Bildlegende: Bernd Leno Ungewöhnlich ausgerüstet, aber gewohnt stilsicher. Imago

Vorab in der ersten Halbzeit wusste Leno nämlich auch mit seinem Können zu gefallen. Nach längerer Atletico-Anlaufzeit vereitelte er zunächst mit einem starken Reflex die Grosschance des freistehenden Angel Correa aus etwas mehr als 10 Metern (38.).

Nur zwei Zeigerumdrehungen später lenkte er Kokes Abschluss mit den Fingerspitzen in Corner ab. Mit diesen Glanztaten rettete Leno dem Team von Neo-Trainer Tayfun Korkut bei dessen Europacup-Premiere das 0:0 zur Pause.

Eine Vierfach-Chance versiebt

Schuld daran, dass für die Gäste die Null bis zum Abpfiff stehen blieb, hatten Lenos Mannschaftskollegen – dies aber nicht im positiven Sinne. So vergaben nach einem missglückten Passversuch José Gimenez' (68.) in der eigenen Platzhälfte der Reihe nach Julian Brandt, dann Kevin Volland im ersten Anlauf und im Nachschuss sowie schliesslich Chicarito aus aussichtsreicher Position kläglich.

Video «Eine Szene, vier Chancen, null Tore für Leverkusen» abspielen

Eine Szene, vier Chancen, null Tore für Leverkusen

0:41 min, vom 15.3.2017

3 Mal konnte Atletico-Goalie Jan Oblak erfolgreich intervenieren. Chicaritos Schuss neben das Gehäuse war der unrühmliche Schlusspunkt unter diese unfassbare Szene.

Genügsame Platzherren dürften sich am Schluss kaum mehr über dieses rare Highlight aufgehalten haben. Trotz unspektakulärer Nullnummer reichte es den Madrilenen mit dem Gesamtskore von 4:2 sicher zum Weiterkommen.

Die CL-Viertelfinalisten auf einen Blick

Bayern München
Real Madrid
Borussia Dortmund
Atletico Madrid
LeicesterBarcelona
MonacoJuventus Turin

Verfolgen Sie die Viertelfinalauslosung am Freitag ab 12:00 Uhr im Livestream auf srf.ch/sport oder in der Sport App.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.03.2017 20:10 Uhr