Aus dem Winterschlaf direkt gegen Manchester City

Manchester City trifft auf dem Weg zur erstmaligen Viertelfinal-Qualifikation in der Champions League auf Dynamo Kiew. Ukraine-Kenner Fernandinho könnte die nötigen Impulse geben.

Das müssen Sie wissen

  • Für Dynamo Kiew geht mit dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City eine lange Wettkampfpause zu Ende. Seit dem letzten Gruppenspiel am 9. Dezember gegen Tel Aviv haben die Ukrainer keinen Ernstkampf mehr bestritten, Manchester dagegen deren 16.
  • City hat sich noch nie für die CL-Viertelfinals qualifizieren können. Kiew dagegen strebt den ersten Einzug unter die letzten 8 Teams seit 1999 an. Damals stiess Kiew gar in den Halbfinal vor, wo man an Bayern München scheiterte.
  • Kiew und Manchester standen sich im Europacup erst einmal gegenüber. In der Saison 2010/2011 setzte sich Dynamo in den EL-Achtelfinals gegen die Engländer durch. Zu den Torschützen gehörte auch der ukrainische Jahrhundertfussballer Andrej Schewtschenko.

Das Fragezeichen

Der Star im Ensemble von Kiew heisst Andrej Jarmolenko. Der 26-jährige Mittelfeldspieler hatte sich allerdings im letzten CL-Spiel im Dezember am Knöchel verletzt, bei allen Testspielen seither fehlte er. Rechtzeitig für den Kracher gegen Manchester soll Jarmolenko aber wieder fit sein.

Dynamos Andrej Jarmolenko verletzt sich im Dezember gegen Maccabi Tel Aviv.

Bildlegende: Schrecksekunde Dynamos Jarmolenko verletzt sich im Dezember gegen Tel Aviv. Nun ist er wieder einsatzbereit. imago

Der Ukraine-Kenner

Mittelfeldspieler Fernandinho von Manchester City ist in der Ukraine ein bekanntes Gesicht. Der Brasilianer spielte von 2005 bis 2013 bei Schachtar Donezk, dem grossen Rivalen von Dynamo Kiew. 6 Mal holte er mit Schachtar den Meistertitel, zweimal den Cup. 2008 und 2011 mit Finalsiegen über Dynamo Kiew.

Der Routinier

Mit mittlerweile 41 Jahren ist Alexander Schowkowski der drittälteste Torhüter in der Geschichte der Champions League (hinter Marco Ballotta/Lazio und Mark Schwarzer/Chelsea). Sein Debüt in der «Königsklasse» gab er 1994.

Das sagen die Trainer:

Sergej Rebrow (Dynamo): «Wir haben die Stärken von Manchester City analysiert und wissen, wie stark ihr Angriff ist. Aber sie haben auch Schwächen.»

Manuel Pellegrini (ManCity): «Es ist zwar nur das Hinspiel. Aber wir müssen schon in Kiew alles geben, um uns die Aufgabe im Rückspiel zu erleichtern. Ich fordere von meinen Spielern eine Topleistung.»

Video «Fussball: CL, Matchbericht Kiew-Maccabi» abspielen

Das letzte Spiel: Dynamo Kiew schafft die Achtelfinal-Quali

0:42 min, vom 9.12.2015

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Champions League