Balotelli macht in Basel seine Aufwartung

Basels Champions-League-Gegner FC Liverpool ist gespickt mit grossartigen Fussballern. Aus der Masse der Stars sticht einer dennoch heraus: Mario Balotelli. Der Exzentriker ist bei seinem neuen Klub indes noch nicht richtig auf Touren gekommen.

Mario Balotelli.

Bildlegende: Fällt auf Mario Balotelli. EQ Images

Zwei Siege aus den ersten sechs Partien ist die doch eher dürftige Ausbeute des FC Liverpool in der neuen Premier-League-Saison. Aus den letzten drei Spielen resultierte gar nur ein mageres 1:1-Heimremis im Derby gegen Everton - wegen eines Gegentreffers in der 91. Minute.

Zu diesem Zeitpunkt sass Mario Balotelli bereits auf der Bank. Er war in der 88. Minute ausgewechselt worden. Auch im vierten Meisterschaftsspiel mit den «Reds» hatte ihm kein Treffer gelingen wollen.

Zurück in England

Liverpool ist die zweite Ausland-Station des «enfant terrible» Balotelli nach seinem dreijährigen Gastspiel bei Manchester City von 2010 bis 2013. Coach Brendan Rodgers hofft, dass sich sein neuer Stürmer künftig weniger Eskapaden leistet: «Er ist ein grossartiger Fussballer. Wir wollen ihm neben dem Platz helfen, als Persönlichkeit reifer zu werden.» In seinem ersten Monat an der Anfield Road blieb es immerhin diesbezüglich ruhig um Balotelli.

Der Italiener tritt in Liverpool in riesige Fussstapfen. Luis Suarez, der jetzt bei Barcelona unter Vertrag steht, schoss für Liverpool in 125 Partien 78 Tore. Dass Balotelli auch auf solche Werte kommen kann, bewies er bei seinem letzten Klub, der AC Milan. Dort lief er in der Serie A 43 Mal auf und erzielte 26 Treffer.

In der CL getroffen

Von solchen Zahlen ist Balotelli bei seinem Comeback in der Premier League noch weit weg. Vorsicht ist am Mittwochabend für den FC Basel im St.-Jakob-Park dennoch geboten. Denn seinen bislang einzigen Pflichtspieltreffer für Liverpool markierte Balotelli nämlich in der Champions League: Beim 2:1-Auftakterfolg gegen Ludogorez Rasgrad traf der gebürtige Sizilianer zum 1:0.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 30.9.14, 18:45 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt am Mittwoch die Partie zwischen dem FC Basel und dem FC Liverpool ab 20:00 Uhr live.