Chelsea zurück in der Erfolgsspur

Chelsea hat sich für die überraschende 1:2-Heimniederlage gegen Basel zum Auftakt in die Champions League rehabilitieren können. Die «Blues» siegten bei Steaua Bukarest mit 4:0.

Video «Fussball: Spielbericht Steaua Bukarest - Chelsea («sportlive»)» abspielen

Spielbericht Steaua Bukarest - Chelsea («sportlive»)

2:44 min, vom 1.10.2013

Dass die Nerven bei Chelsea vor dem Spiel in Bukarest angespannt waren, hatte sich bereits an der Pressekonferenz am Tag vor dem Spiel gezeigt. Da verliess Trainer José Mourinho den Raum nach wenigen Minuten wutentbrannt, nachdem er sich kritischen Fragen der Journalisten ausgesetzt gesehen hatte.

Entsprechend gross war die Erleichterung auf Seiten der Londoner nach dem 4:0-Pflichtsieg beim punktelosen Schlusslicht aus Rumänien, das bereits im ersten CL-Spiel auf Schalke mit 0:3 unter die Räder gekommen war.

Zweimal Ramires und ein Eigentor

Mann des Spiels bei Chelsea war Ramires, der die Treffer zum 1:0 und 3:0 erzielte. In der 19. Minute brachte der Brasilianer die Gäste nach einem Angriff über André Schürrle und Samuel Eto'o in Führung. Und mit seinem 2. Treffer in der 55. Minute wischte der Mittelfeldspieler sämtliche Zweifel weg, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Dazwischen war Daniel Georgievski kurz vor der Pause ein Eigentor unterlaufen. Den Schlusspunkt setzte Frank Lampard in der 90. Minute.

Steaua wartet weiter auf einen Zähler

Mit dem Sieg hat sich Chelsea im Kampf um den Einzug in die K.o.-Phase zurückgemeldet. Die «Blues» sind nun punktgleich mit Basel. Währenddessen bleibt Steaua Bukarest auf dem letzten Platz sitzen.