Das Ende einer wunderbaren Feindschaft?

Atletico Madrid und Barcelona lieferten sich in den letzten Jahren erbitterte Duelle. Die Katalanen scheinen nun den Schlüssel gefunden zu haben, um das Abwehr-Bollwerk zu knacken. Klappt es auch im Viertelfinal der Champions League?

Das müssen Sie wissen

  • Die Vorgeschichte: Atletico warf Barcelona in der Saison 2013/14 im CL-Viertelfinal aus dem Wettbewerb (1:1/1:0). Hinzu kam, dass die Madrilenen wenige Wochen später im letzten Liga-Spiel im Camp Nou den Meistertitel holten.
  • Die Serie: Mühe bekunden die Katalanen aber seit geraumer Zeit nicht mehr mit dem einst so gefürchteten Gegner. Die letzten 6 Partien gewann allesamt Barcelona, deren 5 jedoch nur mit einem Tor Unterschied. Ein Wunschlos war Atletico keinesfalls. Die Barcelona-Offensive dürfte ihre liebe Mühe mit der besten Defensive der laufenden Kampagne (wie Real und PSG 3 Gegentore) haben.
  • Die beendete Serie: Nach 39 Spielen ohne Niederlage verlor Barça am Samstag ausgerechnet zuhause gegen Real wieder (1:2).
«  Die Saison dauert noch zwei Monate, wir dürfen jetzt nicht in ein Loch fallen. »

Gerard Piqué
Barcelona-Verteidiger

Aufgepasst auf...

  • Lionel Messi: Der Weltfussballer will das 500. Tor seiner Karriere erzielen (83 davon in der Champions League). Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn in 28 Spielen gegen Atletico hat der 28-Jährige 25 Treffer erzielt. Nachdem am Montag sein Name in den Panama-Papers mit Geldschiebereien in Verbindung gebracht wurde, dürfte der Argentinier besonders motiviert sein.
  • Diego Godin: Der Uruguayer versprüht zwar keinen Glamour, darf aber ohne Zweifel zu den besten Verteidigern der Welt gezählt werden. Atleticos Abwehr-Chef fehlte seit dem Achtelfinalsieg gegen Eindhoven verletzt, soll aber rechtzeitig fit geworden sein. Der 30-Jährige ist einer wie einst HSV-Raubein Bernd Hollerbach. Der prägte den Spruch: «An mir kommt entweder der Ball oder der Gegner vorbei. Aber niemals beide.»

Wer setzt sich im Viertelfinal-Hinspiel durch?

  • Barcelona gewinnt, zuhause sind Messi und Co. eine Macht

    66%
  • Atletico, die Madrilenen machen es wie Real

    20%
  • Es gibt ein Unentschieden

    13%
  • 1451 Stimmen wurden abgegeben

Video «Die Protagonisten von Barcelona und Atletico vor dem Spiel» abspielen

Die Protagonisten von Barcelona und Atletico vor dem Spiel

1:47 min, vom 5.4.2016

Das sagen die Trainer

Luis Enrique (Barcelona): «Wir hatten schon lange vergessen, wie sich das Verlieren anfühlt. Wir alle hoffen, dass uns das als Ansporn dient. (...) Ich bin sehr optimistisch, denn ich vertrauen meinen Spielern blind.»

Diego Simeone (Atletico): «Barcelonas Niederlage gegen Real wird keinen Einfluss haben. Es wird ein sehr schwieriges Spiel gegen ein extrem starkes Team. Aber ich glaube wirklich an meine Mannschaft.»

Video «Fussball: Champions League, Viertelfinal-Rückspiel, Atletico Madrid - Barcelona» abspielen

Wie Atletico 2014 Barcelona aus der Champions League warf

6:04 min, vom 9.4.2014

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Champions League.

Strellers Tipp

Strellers Tipp

«Barcelona spielt nicht gerne gegen Atletico, die sind sehr unangenehm. Ich tippe auf einen 1:0-Heimsieg.» Zum CL-Tippspiel geht es hier.