Der «schlechteste Stürmer der Welt» trifft und trifft und trifft

Der Brasilianer Jonas ist der grosse Hoffnungsträger von Benfica Lissabon im CL-Rückspiel bei Zenit St. Petersburg.

Video «Jonas schiesst Benfica zum Sieg» abspielen

Jonas schiesst Benfica zum Hinspiel-Sieg gegen Zenit

5:16 min, vom 16.2.2016

Er trifft und trifft und trifft. In allen Partien, gegen grosse Gegner oder kleine, in der portugiesischen Liga oder in der Champions League. 26 Tore hat der 31-jährige Brasilianer Jonas Gonçalves Oliveira, kurz Jonas, in dieser Saison für Benfica Lissabon in der portugiesischen Liga bereits geskort.

Wichtiger Siegestreffer im Hinspiel

Mitte Februar stellte Jonas seine Treffsicherheit auch in der Champions League unter Beweis. Im Achtelfinal-Hinspiel gegen Zenit St. Petersburg im heimischen «Estádio da Luz» in Lissabon erlöste der Brasilianer Benficas Fans mit dem Siegestreffer in der 91. Minute.

Jonas der umjubelte Held - das war nicht immer so. 2009, in der Copa Libertadores, dem südamerikanischen Pendant zur CL, versiebte der Brasilianer beim Gastspiel seines Klubs Gremio beim kolumbianischen Team Boyacá Chicó 3 hundertprozentige Torchancen innert weniger Sekunden.

«Der schlechteste Stürmer der Welt», titelte eine lokale Zeitung am Tag danach. Dieser Übername blieb lange an Jonas haften, obwohl der Brasilianer bald respektable Erfolge vorweisen konnte:

  • 2010: Bester Torschütze in Brasilien - gemeinsam mit Neymar
  • 2011: Länderspiel-Debüt für Brasilien und Transfer nach Valencia
  • 2014: Wechsel nach Lissabon, Spieler des Jahres 2014/15 in Portugal
  • 2015: Meistertitel mit Benfica

Noch nie aber war Jonas so treffsicher wie in dieser Saison. Schiesst der Brasilianer weiterhin derart viele Tore und führt er Benfica weiter in die nächsten Runden, dann ist sein wenig schmeichelhafter Spitzname definitiv bald aus dem Bewusstsein verschwunden.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Champions League

Resultate