Favre vor CL-Quali: «Für uns wird diese Aufgabe sehr schwierig»

Nizzas Saison unter erschwerten Bedingungen hält für Lucien Favre gleich zum Auftakt eine tückische Aufgabe bereit. In der Champions-League-Qualifikation wartet Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam.

Lucien Favre

Bildlegende: Will Nizza in die Champions League bringen Lucien Favre. Getty Images

Seit knapp einem Monat entwirft Lucien Favre einen neuen taktischen Plan, um mit Nizza dem Druck der finanzkräftigen Liga-Konkurrenz standhalten zu können. Zusammen mit seinem Stab hat er neue Trainingsformen entworfen.

«  Es geht immer weiter, man darf nie stehen bleiben und muss immer wieder etwas Neues erfinden.  »

Lucien Favre

CL-Quali löst Euphorie aus

Favre bereitet Nizza auf den nächsten europäischen Schritt vor. Ein Jahr nach der Europa League tritt der Verein im Vorprogramm der Champions League auf. Die Perspektiven sind allerdings ungünstig. In der 3. Qualifikationsrunde treffen die Südfranzosen auf Ajax Amsterdam.

«  Ein grosser Name, der etwas auslöst bei den Fans. »

Lucien Favre
über den niederländischen Rekordchampion

Die Euphorie vor Ort ist tatsächlich beeindruckend gross - innert 36 Stunden waren die über 30'000 Tickets vergriffen.

Nizza Stadion

Bildlegende: Ajax trainiert im leeren Nizza-Stadion Am Abend werden die Tribünen gefüllt sein. Getty Images

Ajax bereits durchleuchtet

«  Sie haben genau zwei Stammspieler verloren - keinen mehr! Für uns wird diese Aufgabe sehr schwierig.  »

Lucien Favre
will von einem Amsterdamer Ausverkauf nichts wissen

Nizza dürfte Ajax seinerseits vor Probleme stellen. Wer PSG in der Ligue 1 ärgern kann, dem ist zuzutrauen, auch die Nummer 2 der Eredivisie hart zu bedrängen.

«  Wenn man stabil verteidigt und sich in der Rückwärtsbewegung geschickt verhält, bekommen sie Probleme. »

Lucien Favre
hat den Gegner bereits intensiv geröntgt

Favre strebt nach Perfektion

Für den Geschmack des Romands kommt die erste wichtige Prüfung des Jahres zu früh.

«  Das Timing ist nicht gut. Ich habe für unsere Startelf noch keine definitive Lösung gefunden. Unser Problem wird sein, dass wir noch weit davon entfernt sind, komplett zu sein. »

Lucien Favre
über den frühen Saisonstart