FCB 1973: Hitzfeld schiesst Basel in den Viertelfinal

Nach einem Torfestival stösst der FC Basel im November 1973 erstmals in die Meistercup-Viertelfinals vor. Ein Rückblick.

Video «Fussball: Meistercup 1973, Basel-Brügge 6:4» abspielen

7.11.1973: Das 6:4 zwischen Basel und Brügge

2:51 min, vom 9.3.2015

Sportlich gesehen sind eine moderne CL-Achtelfinal- oder EL-Halbfinalquali höher einzuschätzen, doch statistisch ist es der grösste Erfolg in Basels Klubgeschichte: 1973 stiess der FCB zum bisher einzigen Mal in die Viertelfinals des wichtigsten europäischen Klubwettbewerbs vor.

Nach einem 1:2 im Hinspiel schlug Basel den FC Brügge vor gut 12'000 Zuschauern im «Joggeli» 6:4. Mann des Spiels war Basels Stürmer Ottmar Hitzfeld mit drei Toren.

Penalty herausgeholt und selbst getreten

Das 4:3 erzielte der damals 24-Jährige vom Elfmeterpunkt, nachdem er selbst gefoult worden (und theatralisch hingefallen) war. Das belgische 4:4 beantwortete der Lörracher wenig später mit der neuerlichen Führung. Kurz vor Schluss schoss er den FCB eine Runde weiter.

Dabei stellte er sein starkes Stellungsspiel und seinen Torriecher unter Beweis – er erinnert da an seinen späteren Nati-Schützling Alex Frei. Zuvor hatte Hitzfeld aber gezeigt, dass er auch anders kann: Rudolf Wampflers 3:2 leitete er durch seinen kraftvollen Vorstoss übers halbe Feld ein.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das CL-Achtelfinal-Rückspiel zwischen Porto und dem FC Basel am Dienstag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker. Auf Radio SRF 3 wird die Partie ebenfalls durchgehend kommentiert.