Grichtings letzter grosser Kampf

Der 35-jährige Stéphane Grichting bestreitet seine wohl letzte Saison. Das Duell gegen den französischen Spitzenklub Lille in der CL-Qualifikation könnte für den GC-Abwehrchef somit der letzte Auftritt auf internationalem Parkett werden.

Video «Fussball: Stephane Grichtings Auftritte in der Champions League» abspielen

Grichtings Auftritte in der Champions League

1:22 min, vom 29.7.2014

Grichtings Erfahrung ist auch im Duell der 3. CL-Quali-Runde gegen Lille gefragt. Denn auf so viele Einsätze in der Königsklasse wie er (8) hat es kein anderer aktueller GC-Spieler gebracht. 10 Jahre lang trug der Walliser das Trikot der AJ Auxerre, ehe er 2012 aus Frankreich zu den damals kriselnden Zürchern wechselte.

Die Beziehung zwischen Grichting und GC war bislang eine Erfolgsgeschichte. In 2 Jahren feierte der 45-fache Nationalspieler einen Cupsieg und wurde zweimal Vize-Meister.

Grichting als Integrationsfigur

Obwohl Grichting bereits mehrfach angekündigt hat, dass diese Saison seine letzte wird, geht er auch mit 35 Jahren engagiert zu Werke. Wild sah man ihn in den ersten beiden Meisterschaftsspielen mit den Schiedsrichtern diskutieren.

Viel reden muss der Abwehr-Patron aber auch mit den Neuzuzügen Daniel Davari (Tor) und Sanel Jahic (Innenverteidigung). Die GC-Abwehr hat noch Steigerungspotenzial.

Champions League

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt das CL-Quali-Spiel der 3. Runde zwischen GC und Lille am Mittwoch ab 18:55 Uhr live. Sie können die Partie auch hier im Livestream mitverfolgen.