Higuain hätte gerne etwas von Falcao

Die CL-Halbfinal-Affiche Monaco - Juventus ist auch das Duell der beiden Topstürmer Radamel Falcao und Gonzalo Higuain. Während der eine auf europäischem Parkett regelmässig brilliert, hinkt der andere diesbezüglich zurück.

Video «Falcaos Weg zurück zum Weltklasseknipser» abspielen

Falcao im Porträt

5:55 min, vom 13.3.2017

Radamel Falcao und Gonzalo Higuain haben ein paar Gemeinsamkeiten:

  • Beide sind klassische Mittelstürmer
  • Beide spielen mit der Rückennummer 9
  • Beide wagten mit 19 Jahren von River Plate den Sprung nach Europa
  • Beide sind bekannt für ihren Torriecher

In Sachen Torriecher gilt es jedoch zu differenzieren: Zwar kommen sowohl der für Monaco spielende Kolumbier als auch der Argentinier in Diensten Juventus' in ihren Karrieren in Europa auf einen Schnitt von etwas über 0,6 Treffer pro Liga-Spiel.

Aber auf der Europacup-Bühne klafft eine grosse Lücke zwischen Falcao und Higuain. Betrachtet man sämtliche CL- und EL-Partien (inklusive Quali) sowie den Supercup, könnte die Ausbeute unterschiedlicher kaum sein:

  • Higuain erzielte für Real, Napoli und Juventus in 87 Partien 26 Treffer. Das ergibt einen Schnitt von 0,3 Toren pro Spiel.
  • Falcao erzielte für Porto, Atletico und Monaco in 50 Partien 45 Treffer. Das ergibt einen Schnitt von 0,9 Toren pro Spiel.

Der Unterschied ist frappant und legt die Vermutung nahe, dass Falcao im Gegensatz zu Higuain ein Mann für grosse Spiele ist. Ganz von der Hand zu weisen ist dies sicher nicht: Der 29-jährige Higuain blieb in der Vergangenheit oftmals in grossen CL-Affichen hinter den Erwartungen zurück. In dieser Saison traf er in 9 Partien 3 Mal.

Video «Auf ihm ruhen Juves Hoffnungen: Gonzalo Higuain im Porträt» abspielen

Higuain im Porträt

4:12 min, vom 11.4.2017

Die besseren Gegner für Higuain

Falcao steht heuer bei 5 Treffern in bloss 6 Spielen. Besonders ausgeprägt war der Torriecher des 31-Jährigen in den Saisons 2010/11 und 2011/12, als er mit Porto respektive Atletico die Europa League gewann: 29 Treffer in 29 Spielen sind ein unglaublicher Wert.

Es bleibt aber festzuhalten, dass bei Falcao nur ein Drittel aller Europapokal-Spiele CL-Partien waren. Bei Higuain sind es fast drei Viertel. Die Gegner des Juve-Spielers waren denn auch in der Regel etwas hochkarätiger. Und dennoch: Higuain hätte bestimmt nichts gegen ein bisschen von Falcaos Killer-Instinkt auf dem europäischen Parkett. Am liebsten schon am Mittwochabend im Fürstentum.

Toreschnitt in Uefa-Wettbewerben (mind. 30 Einsätze)

Rang
Name
Tore/Spiele
SchnittKlub
1.Radamel Falcao
45/500,90Porto, Atletico, Monaco
2.Gerd Müller
62/710,87Bayern
3.Ferenc Puskas
37/430,86Budapest Honvéd, Real Madrid
4.Lionel Messi
97/1190,83Barcelona
5.Alfredo di Stefano
50/600,83Real Madrid
6.Jupp Heynckes
45/550,82Borussia Mönchengladbach





Ferner:Gonzalo Higuain
26/87
0,30
Real Madrid, Napoli, Juventus

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 2.5.17, 20:10 Uhr

Video «Von Falcao bis Subasic: Monacos Schlüsselspieler» abspielen

Von Falcao bis Subasic: Monacos Schlüsselspieler

1:40 min, vom 3.5.2017

Champions League

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Wir zeigen Ihnen die Partie Monaco - Juventus am Mittwoch ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei sowie hier im Stream samt Ticker.