Lichtsteiner hinterliess bei Herrera einen markanten Abdruck

Porto-Captain Hector Herrera ist hart im Nehmen. Das zeigt ein Bild, das nach dem CL-Spiel zwischen Porto und Juventus aufgetaucht ist.

Video «Das Rencontre zwischen Lichtsteiner und Herrera» abspielen

Das Rencontre zwischen Lichtsteiner und Herrera

1:03 min, vom 23.2.2017

In der 50. Minute kam es zum Zusammenprall zwischen Lichtsteiner und Herrera. Der Schweizer ging kompromisslos zu Werke und traf den Porto-Captain mit dem Stollen voll am linken Fuss – eine unglückliche Aktion.

Der Twitter-Account des portugiesischen Spitzenklubs zeigte am Tag nach der Partie ein Bild vom lädierten Körperteil des Mexikaners. Kein schöner Anblick.

Herrera spielte trotzdem weiter

Dass Herrera kein Kind von Traurigkeit ist, war schon länger bekannt. Nun zeigte er auch Nehmer-Qualitäten. Er spielte weiter und beendete den Match sogar (0:2). Lichtsteiner sah für die Aktion Gelb und wurde eine Viertelstunde vor Schluss ausgewechselt. Herrera wurde für eine Grätsche (85.) übrigens auch noch verwarnt.