Zum Inhalt springen

Champions League Manchester City nimmt den nächsten Anlauf

In der Champions League ist Manchester City bisher nie über die Achtelfinals hinausgekommen. Angesichts der Möglichkeiten erstaunt dies. In dieser Saison soll alles besser werden.

Legende: Video Pellegrini: «Es braucht eine Top-Leistung.» (Quelle: SNTV) abspielen. Laufzeit 0:41 Minuten.
Vom 15.09.2015.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Champions-League-Partie zwischen Manchester City und Juventus Turin zeigen wir Ihnen am Dienstag ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und hier im Stream.

4 Mal trat Manchester City bisher in der Königsklasse an, nie schaffte man es weit. Die letzten beiden Saisons bedeutete jeweils Barcelona Endstation. 2011/12 und 2012/13 kamen die «Citizens» nicht einmal über die Vorrunde hinaus. Mit Bayern/Napoli und Real/Dortmund zogen die Engländer jeweils gegen gute Teams den Kürzeren.

Pellegrini hält den Ball flach

«Wir denken nicht daran, wie weit wir es dieses Jahr schaffen werden, wir fokussieren uns nur auf das Spiel vom Dienstag», gibt sich Coach Manuel Pellegrini vorsichtig. Starstürmer Sergio Agüero fällt verletzt aus und immerhin gastiert mit Juventus Turin der Finalist der letzten Kampagne im Etihad Stadium.

Die Qualifikation für die K.o.-Phase dürfte auch diese Saison nicht zum Selbstläufer werden. Mit Juventus Turin, Sevilla und Borussia Mönchengladbach wurden die Engländer ausgerechnet in die nominell schwierigste Gruppe gelost.

Europa-Eroberung nach Transferwut?

Auch wenn alle 3 Gegner der Engländer einen schwachen Saisonstart eingezogen haben: Ausreden gibt es ohnehin keine. Nach 2 Meistertiteln (2012, 2014) soll in dieser Spielzeit endlich auch Europa erobert werden. Dafür hat Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan ein weiteres Mal die Klubkasse geöffnet.

Für insgesamt rund 218 Millionen Euro wurden u.a. Raheem Sterling, Kevin de Bruyne und Nicolas Otamendi geholt. An Alternativen dürfte es Coach Manuel Pellegrini also nicht mangeln. Auf den Chilenen wartet die schwierige Aufgabe, alle Stars bei Laune zu halten.

Champions League, eine andere Bühne

Der beeindruckende Saison-Start (5 Spiele, 5 Siege, 11:0 Tore) lässt hoffen. Dass die internationale Bühne aber ein anderes Pflaster darstellt als die Premier League, hat jedoch auch Stadtrivale United erfahren. Die «Red Devils» mussten sich nach dem Gewinn des Meistercups 1968 bis ins Jahr 1999 gedulden, eher der erste Titel in der Champions League (neues Format ab der Saison 1992/93) geholt werden konnte.

Legende: Video Saison 2014/15: ManCity scheitert im Achtelfinal an Barcelona abspielen. Laufzeit 4:02 Minuten.
Vom 18.03.2015.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Morgenbulletin, 06:17 Uhr, 15.09.15

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nicola Katz, Luzern
    Es ist zweifelsohne richtig, dass ManCity bisher in der CL relativ erfolglos blieb. Es muss aber auch erwähnt werden, dass sie Jahr für Jahr extrem Pech mit den Ziehungen hatten... Bei diesen Konstellationen hätte es wohl jeweils auch manch anderes Top-Team erwischt...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen