Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Real überrollt den FC Basel

Dem FC Basel ist der Auftakt in die Champions-League-Gruppenphase missglückt. Der Schweizer Meister musste sich Real Madrid auswärts nach einer schwachen 1. Halbzeit mit 1:5 geschlagen geben.

Legende: Video Real Madrid - FC Basel: Die Live-Highlights abspielen. Laufzeit 05:04 Minuten.
Aus sportlive vom 16.09.2014.

Gross war die Vorfreude beim FC Basel vor dem ersten Auftritt in der neuen Champions-League-Saison im legendären Santiago Bernabeu. Doch noch vor der Pause kehrte bei den Gästen vom Rheinknie Ernüchterung ein. Denn Real Madrid hatte seine Klasse zahlreiche Male aufblitzen lassen und führte nach 36 Minuten mit 4:0. Einziger Lichtblick für die Basler war, dass Derlis Gonzalez in der 38. Minute für den Ehrentreffer sorgte.

Suchy mit Eigentor

Dem Team von Paulo Sousa wurde zeitweise eine fussballerische Lehrstunde erteilt. Die Dreier-Abwehrkette des FCB war in Halbzeit 1 vom Tempo der «Königlichen» schlichtweg überfordert. Nach 14 Minuten war es Marek Suchy, der das Skore unfreiwillig eröffnete. Der tschechische Innenverteidiger, der nach einem Monat in die Startaufstellung zurückkehrte, lenkte einen Schuss von Nacho unhaltbar für den eigenen Keeper Tomas Vaclik ins Tor ab.

Legende: Video Reals Doppelschlag nach einer halben Stunde abspielen. Laufzeit 01:20 Minuten.
Aus sportlive vom 16.09.2014.

Auch in der Folge war der FCB-Goalie nicht zu beneiden. Nach einem Zuckerpass von Luka Modric zeigte Gareth Bale den Zuschauern, wieso für seinen Transfer eine astronomische Summe bezahlt wurde. Der Waliser nahm den Ball direkt an, lobte diesen über Vaclik und vollstreckte eiskalt mit dem Rist. Nur 50 Sekunden später erhöhte Cristiano Ronaldo nach Vorlage von Bale auf 3:0 - es war bereits sein 68. CL-Tor.

Gonzalez mit ansprechendem Auftritt

Kurz darauf war es Neuzugang James Rodriguez, der in der 38. Minute das 4:0 erzielte. Immerhin konnte Basels Gonzalez Real-Keeper Iker Casillas vor der Pause ebenfalls noch bezwingen. Der 20-jährige Paraguayer wurde von Luca Zuffi lanciert und traf in die weite Ecke.

Weniger Höhepunkte nach der Pause

Nachdem der FCB in der 1. Halbzeit regelrecht an die Wand gespielt worden war, konnte sich das Sousa-Team nach der Pause etwas steigern. Doch während Gonzalez völlig freistehend an Casillas (68.) und Fabian Schär (76.) am Pfosten scheiterten, sorgte Karim Benzema nach 79 Minuten mit dem 5:1 für den Schlusspunkt.

Legende: Video Zusammenfassung Liverpool - Ludogorets abspielen. Laufzeit 04:32 Minuten.
Aus sportlive vom 16.09.2014.

Liverpool mit Last-Minute-Sieg

Im zweiten Spiel der «FCB-Gruppe B» ist Liverpool zuhause gegen Ludogorets Rasgrad zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen. Zwar hatte Dani Abalo die Führung der «Reds» durch Neuzuzug Mario Balotelli in der 90. Minute ausgeglichen, doch Steven Gerrard sicherte dem Heimteam mit einem verwerteten Penalty in der 93. Minute den Sieg.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.9.2014, 20:00 Uhr

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ka, ka
    Ifinde die baslersin zu überheblich indas spielreingeganen sie sind mit demgedanken mithalten zu können oder vlt sogargewinnen zu könne in das spiel gegangen ,vltist es fürein paarspielereinemotivationdasmann sich denkt wir halten mit dieser manschaft mit aber sie hatten von anfang an keine chanche.Ich frage mich was sich dertrainer beim der 3fach verteidigung gedacht hat,es ist realmadrid mit hochkarätigen stürmern da reicht eine 3er verteidigung nich gegen real wahr das die falscheentscheidung
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Die Highlights gegen Chelsea und Manu, sind oder waren "Highlights" und NICHT der Normalfall. Gegen Real Madrid (ob in Hochform oder nicht) ist für den FC Basel auswärts nichts zu holen. Das sind Fakten und alles andere ist geträumt. Der FCB kann Platz 3 holen und in der Euro-League weiterschauen. Die Meisterschaft und der CH-Cup werden schon schwierig genug. CHL-League ist ein Highlight für die Zuschauer und das "Geldkässeli" des FC Basel. Mehr aber nicht (zumindest diese Saison). FCB4ever!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von KPD, CFC
    Mein Gott das war RealMadrid und nicht der FC Thun oderso. Es geht hier um den FCB und nicht deraus Spanien oder Deutschland. Gegen die in Madrid 5:1 zu verlieren ist jetzt nichtsehr peinlich/überraschend.Desweiteren ist das nichtmehr der FC Basel von letztem Jahr. Leistungsträger haben denClub verlassen, neuerTrainer etc. was erwartet man da? Ich als nicht FCBaselfan finde diese Niederlage ist keine Schande oder gar peinlich. Muss dazu sagen: Hab das spiel nicht gesehn'
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jérôme, Estrade Ost
      Du als Basel Fan das Spiel nicht gesehen, einfach lächerlich. Und noch zur Niederlage: natürlich ist sie peinlich, weil wie immer der FCB denkt: Ein Unentschieden soll drin legen? Alter es ist Real Madrid, die beste Mannschaft der Welt und dazu hat ein einziger Spieler mehr als doppelt so viel Wert als eure ganze Mannschaft zusammen! Und nach einem schwachen Spiel Wie gegen GCZ habt ihr eh keine Chance. Kommt mal auf den Boden, es ist nicht die Gurken Raiffeisen Super League. Gruss aus Zürich
      Ablehnen den Kommentar ablehnen