Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Rückblick: Als Ronaldo und Raul die United abschossen

Am Mittwoch steht in der Champions League das Achtelfinal-Hinspiel zwischen Real Madrid und Manchester United auf dem Programm. Das letzte Direktduell der beiden Giganten in der «Königsklasse» liegt 10 Jahre zurück - es war ein Spektakel.

Legende: Video Real - ManUnited: Das letzte Aufeinandertreffen abspielen. Laufzeit 02:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.02.2013.

Iker Casillas gegen Fabien Barthez, Roberto Carlos gegen Ryan Giggs, Zinédine Zidane gegen David Beckham, Luis Figo gegen Roy Keane oder «Il Fenomeno» Ronaldo gegen Ruud van Nistelrooy - im April 2003 duellierte sich in den Champions-League-Viertelfinals zwischen Real Madrid und Manchester United die damalige Elite des europäischen Fussballs.

Ronaldo schnürt den Dreierpack

Und die Spiele hielten, was sie versprachen: Das Hinspiel gewannen die «Königlichen» zuhause mit 3:1 - dabei brillierte Raúl mit einem Doppelpack. Im Rückspiel setzten sich die Engländer im Old Trafford zwar mit 4:3 durch. Doch das Weiterkommen der «Galaktischen», die damals vom heutigen Spanien-Trainer Vicente del Bosque gecoacht wurden, war nie in Gefahr. Überragender Akteur war Ronaldo: Der brasilianische Stürmer schoss drei zum Teil herrliche Treffer.

Real scheiterte anschliessend übrigens in den Halbfinals an Juventus Turin. Den Champions-League-Titel holte sich die AC Milan.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Knüller zwischen Real Madrid und Manchester United können Sie am Mittwochabend ab 20.00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen.