Zum Inhalt springen

Rückblick auf 2009 Iniestas Traumtor und Ballacks Jagd auf den Referee

Bei der Affiche Chelsea gegen Barcelona werden Erinnerungen an eine verrückte Schlussphase im CL-Halbfinal-Rückspiel 2009 wach.

Legende: Video Rückblick 2009: Iniestas Traumtor und Ballacks Ausraster abspielen. Laufzeit 1:21 Minuten.
Vom 19.02.2018.

Die Stamford Bridge war für Barcelona selten eine Reise wert. In 6 Spielen gab es für die Katalanen nur einmal einen Sieg zu bejubeln (zudem 1 Unentschieden und 4 Niederlagen).

Doch denkwürdig war vor allem das 1:1-Remis im Halbfinal-Rückspiel 2009. Nach einem 0:0 im Hinspiel sahen die Londoner schon wie der sichere Finalist aus, führte Chelsea doch bis in die Nachspielzeit mit 1:0 und spielte nach einer roten Karte gegen Eric Abidal mit einem Mann mehr.

Doch dann schlug die grosse Stunde von Andres Iniesta. Der Regisseur hämmerte den Ball aus knapp 20 Metern in den Winkel und wurde so in London zum «Party-Killer».

Doch damit nicht genug: Kurz darauf wehrte Barcelonas Samuel Eto'o einen Schuss von Michael Ballack im eigenen Sechzehner mit dem Arm ab. Die Pfeife von Schiedsrichter Tom Övrebrö blieb aber stumm, worauf der deutsche Nationalspieler wild gestikulierend dem norwegischen Unparteiischen über das halbe Feld nachrannte.

Michael Ballack schreit den Schiedsrichter an
Legende: Kriegte sich kaum noch ein Michael Ballack musste 2009 seinem Ärger Luft verschaffen. Reuters

Barcelona gewann anschliessend die Champions League dank einem 2:0-Finalsieg über Manchester United.

Live-Hinweis

Die Partie zwischen Chelsea und Barcelona können Sie bei uns auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App im Stream live mitverfolgen.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.