Zum Inhalt springen

Sonderlob von Trainer Heynckes «James Rodriguez entzückt die Fans»

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat für den von Real Madrid ausgeliehenen Kolumbianer ein Sonderlob übrig.

Fussballer.
Legende: Alles eine Kopfsache James Rodriguez hat sich unter Jupp Henyckes zu einem Leistungsträger entwickelt. Reuters

Mit James Rodriguez konnten die Bayern im Sommer 2017 wieder einmal einen grossen Namen präsentieren. Doch die Verpflichtung hätte sich beinahe zum Fehltransfer entwickelt. In den ersten 8 Meisterschaftsspielen kam Rodriguez nur gerade auf 107 Einsatzminuten.

Der Einfluss von Heynckes

Mit der Rückkehr von Jupp Heynckes auf die Trainerbank ging es auch für Rodriguez wieder aufwärts. «Er war ein bisschen niedergeschlagen und nicht gut in Form, als ich kam», erinnert sich der 72-jährige Heynckes zurück. «Ich habe mich dann um ihn gekümmert und viele Gespräche mit ihm geführt.»

Er hat Fantasie, er ist fussballerisch top.
Autor: Jupp Heynckes

Das Wirken von Heynckes hat sich gelohnt. Rodriguez ist in den letzten Wochen förmlich aufgeblüht und hat sich zum Herzstück des Teams entwickelt. Der 26-Jährige zieht die Fäden im Mittelfeld und dirigiert das Bayern-Spiel. «Er hat Fantasie, er ist fussballerisch top», schwärmt Heynckes und fügt an: «Er hat eine wunderbare Entwicklung genommen. Unsere Zuschauer sind entzückt, wenn sie ihn Fussball spielen sehen.»

Gegen seinen zukünftigen Ex-Klub?

Rodriguez dürfte in der Halbfinal-Begegnung gegen Real besonders motiviert sein. Der Mittelfeldspieler wurde von den «Königlichen» im letzten Sommer für 2 Jahre an die Bayern ausgeliehen. Der deutsche Rekordmeister besitzt allerdings eine Kaufoption. Und es ist nur schwer vorstellbar, dass die Münchner diese Option bei der momentanen Verfassung von Rodriguez nicht ziehen werden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.4.18, 20:10 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Meier (Ein Rechter, der nicht blind ist auf dem Linken)
    Er kann kein Grosser sein, denn er ist ja nur 1.80 gross ;-) Real wird den schon noch zurückholen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Suat Ulusoy (SuatU)
    In meinen Augen war James Rodriguez mit der beste Spieler an der WM 2014. Er hat ein gewaltiges Potential - es ist schlicht und einfach eine Frage des Selbstvertrauens und der Position auf dem Feld, ob er sein Potential auch abrufen kann. Meiner Meinung nach ein Fehler, dass ihn Real abgegeben hat...auch Ronaldo war darüber ja gar nicht "amused"...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler (Stefan Gisler)
    Kaum ein Grosser, das ist ja wohl etwad sehr übertrieben. Guter Fussballer der in Madrid gescheitert ist, am Anfang in München grosse Schwierigkeiten hatte und langsam kommt. Den Beweis dsss er ein Grossr ist fehlt noch, nur ein halbes Jahr Leistung zeigen macht dich nicht zum grossen Fussballer. Mal sehen wie er unter dem Neuen performt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Galvin Schmit (Galschmit)
      Logisch an der WM 2014 war er auch kein Grosser!! Total chancenlos und in Real Madrid hat er auch nie Tore geschossen stimmt! Sie haben so etwas von Recht!! (*Ironie*)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen