Zum Inhalt springen
Inhalt

Confederations Cup Spanien mit Rekordsieg gegen Tahiti

Spanien hat Tahiti im 2. Spiel des Confed Cups gleich mit 10:0 bezwungen und damit einen neuen Turnier-Rekord aufgestellt. Fernando Torres mit 4 und David Villa mit 3 Treffern waren die herausragenden Figuren beim amtierenden Welt- und Europameister.

Legende: Video Alle Tore bei Spanien - Tahiti abspielen. Laufzeit 05:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.06.2013.

10:0 ist das höchste Resultat das jemals an einem Confed Cup erzielt worden ist. Torres mit 4 Treffern und Dreifach-Torschütze Villa waren die herausragenden Figuren bei den Spaniern. Die übrigen Treffer erzielten David Silva (2) und Juan Mata.

Spanien hoch überlegen

Es war eine einseitige Angelegenheit in Rio de Janeiro. Spanien war dem Gegner in allen Belangen hoch überlegen und kam vor allem über die Aussenpositionen zu vielen Chancen. Torres leistete sich in der 78. Minute gar den Luxus einen Penalty zu verschiessen. Der Chelsea-Stürmer kannte indes keine Gnade und enteilte der Tahiti-Abwehr nur Sekunden später, um zum 9:0 einzuschieben.

Einen Rekord eingestellt, einen Rekord verfehlt

Mit seinen 4 Toren in einem Confed-Cup-Spiel stellte Torres den Torrekord ein. Er zog mit dem Saudi Marzouk Al Otaibi und dem Mexikaner Cuauhtemoc Blanco gleich. Beiden war dieses Kunststück vor 14 Jahren gelungen.

Spaniens Länderspiel-Rekord fiel indes nicht. Vor 80 Jahren war Bulgarien gleich mit 13:0 abgefertigt worden.

Noch kein Halbfinal-Ticket

Mit dem 2. Sieg im 2. Spiel führt Spanien die Gruppe B mit 6 Punkten an. Noch kann die «Furia Roja» die Halbfinals aber nicht planen, weil am Abend Uruguay gegen Nigeria mit 2:1 siegte.

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Für mich besteht KEIN Grund den Spaniern irgend einen Vorwurf zu machen. Sie haben normal gespielt und eben 10-0 gewonnen. Ein Lernprozess und ein wunderschönes Erlebnis; das war es für Tahiti. Für mich auch, ein unvergesslicher Abend! Ich finde es toll macht Tahiti am Confed-Cup mit. Sie SIND schließlich auch Ozeanien-Meister (Bravo!). geworden.Weltweite Aufmerksamkeit und dementsprechende fußballerische Weiterentwicklung für den Ozeanischen-Fussball-Verband, das würde ich mir wünschen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean passant, thun
    @Juha. Akzeptiere deine Überlegungen. Ich war nur sehr verwundert, dass der Tahititrainer im Voraus von 0:10 sprach und es dann auch eintraf sehr eigenartig. Aber diene ERklärungen sind einleuchtend. Gruss
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Zulauf, Chur
    Also mir tun die Tahitianer ein wenig leid. Aber immerhin konnten sie sich einmal für ein grosses Turnier qualifizieren. Wussten Sie übrigens, dass Tahiti den zweithöchsten Sieg im internationalen Fussball erzielen konnten? Der absolute Rekord ist Australien gegen Amerikanisch Samoa 31:0, das zweithöchste Ergebnis Tahiti gegen die Cookinseln 30:0
    Ablehnen den Kommentar ablehnen