EM-Gruppenauslosung: Schweiz in Topf 2

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft wird bei der Auslosung für die EM 2016 in Frankreich mit Sicherheit in Topf 2 sein. Dies geht aus der Koeffizienten-Liste der Uefa hervor.

Nati-Trainer Vladimir Petkovic

Bildlegende: Im zweitstärksten Topf Die Schweizer Nati mit Trainer Vladimir Petkovic. EQ Images

Dadurch ist für die Schweizer ein Duell mit Italien oder Österreich mit Trainer Marcel Koller nicht möglich. Fix in Topf 1 sind Frankreich (Gastgeber), Spanien (Titelverteidiger), Deutschland, England, Portugal und Belgien.

In Topf 2 sind nebst der Schweiz Italien, Russland, Österreich und Kroatien. Vor allem die Italiener zeigten sich wenig erfreut über die Einteilung. «Wir haben 24 Punkte in der Qualifikation geholt, und es ist schwierig zu erklären, warum wir nicht zu den Gruppenköpfen gehören», klagte Nationaltrainer Antonio Conte.

Einteilung erst nach Barrage fix

Fix in Topf 4 sind Island, Wales, Albanien und Nordirland. Endgültig fest stehen die Töpfe erst nach den Playoff-Spielen im November, bei denen die letzten 4 der 24 EM-Tickets vergeben werden.

In der Barrage (12. bis 17. November) sind 4 Teams gesetzt. Es handelt sich dabei um Bosnien-Herzegowina, Ukraine, Schweden und Ungarn. Die Auslosung der EURO-Gruppen findet dann am 12. Dezember in Paris statt.

EURO 2016: Barrage-Partien

Ukraine*- Slowenien
Schweden*
- Dänemark
Bosnien-Herzegowina*
- Irland
Norwegen- Ungarn*
*Gesetzte Teams

Sendebezug: Radio SRF 1, 14.10.2015, Abendbulletin