Gashi, Djimsiti und Sadiku sorgen für historische Albanien-Quali

Albanien hat in der Gruppe I das letzte Qualifikationsspiel in Armenien mit 3:0 gewonnen und sich damit für die Endrunde qualifiziert. Es ist die erste Teilnahme für die Skipetaren an einem grossen Turnier. Zu verdanken haben sie dies massgeblich ihren «Schweizern».

Basels Shkelzen Gashi erzwang in der 9. Minute die Führung, als er im Zweikampf mit dem armenischen Mittelfeldspieler Kamo Hovhannisyan den Ball ins Tor beförderte. Offiziell wurde der Treffer als armenisches Eigentor gewertet.

In der 23. Minute lenkte FCZ-Verteidiger Berat Djimsiti einen Freistoss von Teamkollege Ledian Memushaj unhaltbar für Armeniens Keeper Geworg Kasparow ab. In der 76. Minute machte Zürichs Armando Sadiku mit dem 3:0 alles klar.

Dänemark in der Barrage

Das Team von Coach Giovanni De Biasi überholte mit dem Sieg das spielfreie Dänemark, das in die Barrage muss. Für die Albaner ist rückblickend betrachtet der Forfait-Sieg, den sie nach dem Skandalspiel gegen Serbien zugesprochen erhielten, von entscheidender Bedeutung.

Portugal siegt in Serbien

Im anderen Gruppenspiel gewann das bereits qualifizierte und ohne Cristiano Ronaldo angetretene Portugal in Serbien mit 2:1.

Gruppe F: Rumänien erledigt Pflicht

Ebenfalls an der Endrunde dabei ist Rumänien. Die von Anghel Iordanescu gecoachte Auswahl holte mit einem 3:0 auf den Färöern den notwendigen Sieg. Die Tore erzielten Constantin Budescu (Astra Giurgiu/2) und Alexandru Maxim (Stuttgart).

Ungarn, das von einem rumänischen Ausrutscher hätte profitieren können, belegt nach einem 3:4 in Griechenland den 3. Tabellenrang. Ob sich die Ungarn allenfalls als bester Gruppen-Dritter ebenfalls direkt für die Endrunde qualifizieren, ist derzeit noch unklar.

EURO 2016: Qualifizierte Teams

Frankreich (Gastgeber)
Spanien
EnglandSchweiz
TschechienItalien
IslandBelgien
ÖsterreichWales
NordirlandRumänien
PortugalAlbanien
DeutschlandPolen
RusslandSlowakei
KroatienTürkei
UngarnIrland
SchwedenUkraine

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 10.10.15, 22:15 Uhr