Oranje braucht ein «voetbal wonder»

Ein gutes Jahr nach dem starken 3. WM-Rang in Brasilien drohen die Niederlande die EM-Endrunde zu verpassen. Um überhaupt noch in die Barrage einzuziehen, braucht das Team von Bondscoach Danny Blind ein Fussballwunder.

Danny Blind, Bruno Martins Indi

Bildlegende: Hilfe von oben? Bondscoach Danny Blind und Bruno Martins Indi. Reuters

Nur wenn die Niederlande in Amsterdam gegen Tschechien gewinnen und die Türkei zeitgleich gegen Island verliert, würde der Traum von der Endrunde 2016 in Frankreich weiterleben. «Es fühlt sich grausam an, das nicht mehr in der eigenen Hand zu haben», gibt Stürmer Robin van Persie zu.

Hoffen auf «Lotto-Glück»

Ex-Nationalspieler Peter Boeve meint: «Das wäre wie ein Lottogewinn, wenn wir uns tatsächlich noch für die Endrunde qualifizieren könnten. Mein Gefühl aber sagt mir: Es wird nicht gutgehen.»

«  Macht euch keine Sorgen, meine niederländischen Freunde. »

Alfred Finnbogason
Island-Stürmer

Die niederländische Presse greift deshalb zu jeden Strohhalm und streicht die «undurchlässige Abwehr» (erst 5 Gegentore) der Isländer heraus, die in der Türkei für Holland siegen sollen.

Isländische Versprechungen

«Macht euch keine Sorgen, meine niederländischen Freunde», twitterte Islands Stürmer Alfred Finnbogason. Kolbein Sigthorrson versicherte: «Wir sind scharf darauf, die Gruppe zu gewinnen. Wir fahren nach Konya, um drei Punkte einzufahren.»

Video «Fussball: EURO-Quali, Zusammenfassung Holland - Kasachstan» abspielen

Kasachstan-Niederlande 1:2

0:45 min, vom 10.10.2015

Sollten die Niederländer aber doch erstmals seit 32 Jahren eine EM verpassen, wäre die Ära von Idolen wie van Persie (32-jährig), Wesley Sneijder oder Arjen Robben (beide 31) wohl beendet. Nationaltrainer Blind muss ohnehin um seinen Job bangen, die Kritik seiner Landsleute wird immer lauter.

Umfrage

  • Was denken Sie, schaffen die Niederlande noch den Sprung in die Barrage?

  • Ja, die Oranje erreicht die Barrage dank einem Fussballwunder.

    38%
  • Nein, Danny Blinds Team kann das Ruder nicht mehr herumreissen.

    61%
  • 1663 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 10.10.15, 22:15 Uhr