Chermiti beschert FCZ 3 Auswärtstore

Der FCZ hat im Playoff-Hinspiel beim slowakischen Vertreter Spartak Trnava die Weichen für das Erreichen der EL-Gruppenphase gestellt. Mann des Spiels beim 3:1-Auswärtssieg war der Tunesier Amine Chermiti, der alle Treffer der Zürcher erzielte.

Video «Fussball: EL-Playoffs, Trnava - FC Zürich» abspielen

Der FCZ legt auswärts mit 3:1 vor

5:26 min, aus sportaktuell vom 21.8.2014

Dem FCZ gelang in der Slowakei ein Auftakt nach Mass. Bereits in der 4. Minute traf Amine Chermiti auf Flanke von Yassine Chikhaoui erstmals. Kurz darauf musste sich Trnavas Goalie Dobrivoj Rusov gegen Captain Chikhaoui mächtig strecken, um ein weiteres FCZ-Tor zu verhindern.

Noch vor Ablauf der Startviertelstunde gelang den Gastgebern allerdings der Ausgleich. Gilles Yapi hatte sich im eigenen Strafraum nur noch mit einem Foulspiel zu helfen gewusst, und Jan Vlasko liess sich vom Elfmeterpunkt aus nicht zweimal bitten.

Chermitis Sternstunde

Chermiti und Schönbächler jublen

Bildlegende: Hat gut lachen Amine Chermiti (links) traf in der Slowakei dreifach. EQ Images

In der Folge lieferten sich die beiden Teams einen offenen Schlagabtausch, aus dem aber erst unmittelbar vor der Pause ein weiteres Tor resultierte. Erneut stand Chermiti goldrichtig und verwertete ein Zuspiel von Davide Chiumiento virtuos mit der Ferse zur 2:1-Führung für die Stadtzürcher.

Kabinettstücke dieser Art gelingen normalerweise nicht allzu oft. Chermiti war das Glück in der Slowakei jedoch dermassen hold, dass er nach 58 Minuten nochmals in spektakulärer Manier einzunetzen vermochte. Mit dem Rücken zum Tor erhöhte der 26-jährige Tunesier im Fallen auf 3:1.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell 21.8.2014, 22:20 Uhr