Zum Inhalt springen

Header

Video
Frei: «Wollen den 1. Rang verteidigen»
Aus Sport-Clip vom 07.11.2019.
abspielen
Inhalt

Die Stimmen zum Basel-Erfolg Frei: «Dann gibt es einen Tritt in den A...»

Die Basler Freude über das Weiterkommen in der Europa League ist riesig. Genug hat der FCB aber noch lange nicht.

Stolz, Freude, Winner-Mentalität, Teamleistung – diese Attribute dominierten in den Interviews der Basel-Spieler. 2-Mal ein Top-Team aus der Primera Division bezwungen und nach 4 Runden bereits als Sechzehntelfinalist qualifiziert. Kein Wunder, war die Stimmung im St. Jakob-Park prächtig.

Zu den Matchwinnern gehörte erneut Fabian Frei, der schon in Getafe das entscheidende Tor erzielt hatte. «Perfekt gibt es im Fussball nicht, aber der heutige Abend kommt dem schon nahe», schwärmte der Schütze des Siegtreffers. «Daran werde ich mich auch noch nach meiner Karriere erinnern.»

Ob denn nun ein Sättigungsgefühl einkehre bei den Baslern? «Wer sich in der Europa League schont, bekommt von mir einen Tritt in den A..., in den Popo. In diesen Spielen präsentieren wir uns und sammeln Punkte für unser Land», blies Frei direkt wieder zum Angriff.

Der linke ist nicht mein Schoggi-Fuss.
Autor: Silvan Widmer

Das 2:1 magistral eingeleitet hatte Silvan Widmer. Der Defensivmann schilderte seinen Energieanfall wie folgt: «Ich war unter Druck, liess dann mit einem Dribbling und einem Doppelpass gleich 2-3 Spieler hinter mir. Dann war der Raum offen. Ich habe mit vollem Tempo angegriffen, zum Glück sind noch ein Paar Spieler mit nach vorne gestürmt. Der linke ist nicht mein Schoggi-Fuss, deshalb legte ich ab.»

Video
Widmer: «Ein Grund für meinen Wechsel zu Basel»
Aus Sport-Clip vom 07.11.2019.
abspielen

Ein äusserst stolzer Marcel Koller rückte den Fokus auf die Teamleistung. Er betonte, dass die fehlenden Noah Okafor (verletzt), Valentin Stocker und Kevin Bua (beide gesperrt) hervorragend vertreten wurden. Seine Mannschaft habe die Zweikämpfe angenommen. «Es ist schön, das vor den eigenen Fans geschafft zu haben», ergänzte der Trainer.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 7.11.2019, 18:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.