FC Basel ist Favorit gegen Maccabi

Der FC Basel muss am Donnerstag zuhause Maccabi Tel Aviv bezwingen, um in die Achtelfinals der Europa League einzuziehen (ab 18:50 Uhr live auf SRF zwei). Ein Unterfangen, das machbar erscheint. Der Schweizer Meister ist Favorit.

Valentin Stocker

Bildlegende: Valentin Stocker Der Luzerner erzielte vor 7 Monaten das Siegtor gegen Maccabi. Keystone

Zum 2. Mal binnen 7 Monaten empfängt der FC Basel am Donnerstag die Equipe von Maccabi Tel Aviv. Im Juli 2013 schlug der Schweizer Meister die Israelis in der Champions-League-Qualifikation 1:0 und zog eine Woche später in die nächste Runde ein.

Jubiläumsmatch des FCB

Schütze des Siegtores war Valentin Stocker. Der Luzerner gehört zu den Angriffsspielern, die auch in diesem Aufeinandertreffen für den Unterschied sorgen sollen. Beim 0:0 im Hinspiel, als der FCB offensiv enttäuschte, war er nur kurz zum Einsatz gekommen.

Für Basel ist es das 200. Europacup-Spiel in der Klubgeschichte. Coach Murat Yakin hatte angekündigt, im St. Jakob-Park «dominant» auftreten zu wollen. Was dies bedeutet, wollte er im Vorfeld des Spiels nicht verraten.

Maccabi hofft auf «mehr Räume»

Sein Trainerkollege bei Tel Aviv, Paulo Sousa, erwartet einen anderen Auftritt der Basler als im Hinspiel: «Wir werden wahrscheinlich mehr Räume bekommen, um unsere Angriffe zu gestalten», so der Portugiese.

Die Qualität des FCB-Kaders müsste für ein Weiterkommen reichen gegen den israelischen Meister, der am Wochenende gegen den Mittelfeldklub Hapoel Haifa nur zu einem Heimremis gekommen war. Acht geben müssen die Basler auf den formstarken Mittelfeldspieler Eran Zahavi, der bereits im Hinspiel zu guten Chancen gekommen war.

Möglicher Gegner Salzburg

Schaffen die Basler die anvisierte Achtelfinal-Qualifikation, winkt ihnen ein Nachbarduell gegen Salzburg. Die «Bullen» steigen mit einem 3:0-Polster ins Rückspiel gegen Ajax Amsterdam.

Mögliche Aufstellungen:

Basel: Sommer; Voser, Sauro, Suchy, Safari; Frei, Diaz, Elneny; Delgado, Stocker; Streller.

Maccabi: Juan Pablo; Ziv, Tibi, Yeini, Ben Harush; Alberman, Radi; Zahavi; Prica, Itzhaki, Ben Haim.

Video «Fussball: Highlights Tel Aviv - Basel («sportlive», 20.02.2014)» abspielen

20.2.2014: Maccabi-Basel

2:30 min, vom 20.2.2014

Video «Highlights Basel - Maccabi Tel Aviv («sportlive»)» abspielen

30.7.2013: Basel-Maccabi

1:26 min, vom 30.7.2013

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Sie können das Spiel Basel-Maccabi am Donnerstag ab 18:50 Uhr auf SRF zwei und hier im Livestream mitverfolgen.