GC klammert sich an den Strohhalm

Um im internationalen Geschäft zu bleiben, muss GC in Brügge gewinnen und dabei mindestens 2 Tore erzielen. Ein Ausscheiden in der Europa League würde sich indes nahtlos in den verkorksten Saisonstart des Schweizer Rekordmeisters einfügen.

Michael Lang sitzt auf dem Terrain und ist im Begriff, wieder aufzustehen

Bildlegende: Aufbäumen GC mit Michael Lang will das fast sichere EL-Out abwenden. EQ Images

Als müsste sich GC momentan nicht bereits mit genügend Unannehmlichkeiten herumschlagen, verzögerte sich wegen technischen Problemen auch noch der Abflug nach Belgien. Symptomatisch, mögen böse Zungen sagen, doch Coach Skibbe glaubt nicht an schlechte Omen und gibt sich kämpferisch: «Wir werfen die Flinte nicht ins Korn.»

Die Hoffnung auf ein Weiterkommen der Zürcher nährt aber zumindest die Statistik nicht. In den vergangenen 10 Jahren resultierten aus 26 Europacup-Spielen des blauweissen Traditionsklubs nur gerade 6 Siege.

Kleiner Hoffnungsschimmer

Immerhin erhielt Brügge am Wochenende in Form einer 1:3-Niederlage in der Meisterschaft einen Dämpfer. Sucht man bei GC zudem im Hinspiel der EL-Playoffs nach positiven Ansätzen, findet man diese am ehesten in der ungebrochenen Moral.

Bereits im Rückspiel der CL-Qualifikation gegen Lille war dank beherztem Auftreten noch ein 1:1 erkämpft worden. Sollte Skibbes Team jedoch gegen Brügge auch im Rückspiel schon nach 15 Minuten mit 2 Gegentreffern dastehen, wäre das Out in der Europa League wohl auch mit grösstem Einsatzwillen nicht mehr abzuwenden.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 21.08.2014, 22:20 Uhr.

Video «Fussball: EL-Playoffs, GC - Brügge» abspielen

Fussball: EL-Playoffs, GC - Brügge

2:33 min, aus sportaktuell vom 21.8.2014

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF info überträgt das EL-Rückspiel von GC in Brügge am Donnerstag ab 20:50 Uhr. Die Partie zeigen wir auch hier im Livestream.