Zum Inhalt springen
Inhalt

Europa League Ist Stocker Herthas neuer Sechser?

Valentin Stocker durfte in der Europa League endlich wieder einmal von Beginn an spielen. Allerdings auf einer für ihn ungewohnten Position.

Dardai herzt Stocker
Legende: Zwei Premieren in einem Spiel Valentin Stocker. Keystone

Doppelte Premiere: Valentin Stocker stand am Donnerstag erstmals in dieser Saison in der Startaufstellung der Berliner. Und der 28-Jährige spielte erstmals unter Coach Pal Dardai im defensiven Mittelfeld.

Neben dem 36-fachen Nationalspieler kam als einer der vielen Jungen Arne Maier zum Einsatz. Obwohl zahlreiche Stammkräfte geschont wurden, glückte das Experiment. Die Hertha gewann gegen Sorja Luhansk mit 2:0. Trainer Dardai verhalf gar noch seinem 18-jährigen Sohn Palko zum Profi-Debüt.

Stocker fast nur noch Bankdrücker

Nach dem Spiel gab es für Stocker auf dem Platz Streicheleinheiten von Coach Dardai. Doch der Schein trügt. In der Bundesliga dürfte Stocker am Sonntag beim Gastspiel in Wolfsburg wieder auf der Bank Platz nehmen. Der Innerschweizer bringt es bislang auf 49 Liga-Minuten in dieser Saison – ein magerer Wert.

Die Zeichen stehen längst auf Abschied. Stockers Abgang war bereits im Sommer Thema. Verlässt der Nationalspieler die deutsche Hauptstadt schon in der Winterpause?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.