Kein Sieger im Trainer-Duell Favre gegen Petkovic

Das Trainer-Duell im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League zwischen Gladbach-Coach Lucien Favre und Lazios Vladimir Petkovic hat unentschieden geendet. Die Borussia und Lazio trennten sich 3:3.

Lucien Favre konnte mit dem Remis gegen Lazio nicht zufrieden sein.

Bildlegende: Enttäuscht Lucien Favre konnte mit dem Remis gegen Lazio nicht zufrieden sein. Keystone

In einer verrückten 2. Halbzeit glich Gladbachs Thorben Marx per Elfmeter zum 2:2 aus, ehe Juan Arango die Gastgeber in der 88. Minute per Freistoss aus 25 Metern zum vermeintlichen Sieg schoss.

Ausgleich in der Nachspielzeit

Doch die «Laziali», die seit der 71. Minute und dem Platzverweis geegn Andre Dias in Unterzahl agieren mussten, steckten nicht auf. In der Nachspielzeit egalisierte Libor Kozak mit seinem 2. Tor des Abends die verrückte Partie, in welcher Mönchengladbach insgesamt 3 Elfmeter zugesprochen bekommen hatte.

Titelverteidiger vor dem Aus

Eine unerwartete Heimniederlage setzte es für Titelverteidiger Atlético Madrid gegen Rubin Kasan ab. Die Spanier unterlagen den Russen mit 0:2 und müssen in einer Woche auswärts mit 3 Toren Differenz gewinnen, um noch in die Achtelfinals einzuziehen.

Die Niederlage überrascht insofern, weil Atlético die gesamte 2. Hälfte mit einem Mann mehr auf dem Feld stand.

Tottenham schlägt Lyon

Tottenham Hotspur setzte sich gegen Lyon dank eines überragenden Gareth Bale durch. Der walisische Internationale schoss den Premier-League-Verein mit dem Pausenpfiff in Führung und in der Nachspielzeit schliesslich zum 2:1-Sieg. Für die Franzosen hatte Samuel Umtiti zwischenzeitlich herrlich ausgeglichen. Einen 2:0-Erfolg feierte Inter Mailand zuhause gegen Cluj.

Video «EL: Super-Tor Umtiti» abspielen

EL: Super-Tor Umtiti

0:46 min, vom 14.2.2013