So gewann Basel das letzte Gruppenspiel in Posen

Der FC Basel hat das letzte Gruppenspiel in Posen gewonnen. Boëtius erzielte auf brillante Vorlage von Xhaka den einzigen Treffer des Abends. Den Spielverlauf gibts im Ticker zum Nachlesen.

Die Basler bedanken sich bei den mitgereisten Fans.

Bildlegende: Zufriedene Gesichter Die Basler bedanken sich bei den mitgereisten Fans. Keystone

Fussball: EL, Lech Posen - Basel 0:1

Das Telegramm

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 23 :08

    Das wars fürs Erste

    In der Europa League stehen nun alle für die K.o.-Phase qualifizierten Teams fest. Weiter gehts im neuen Jahr. Herzlichen Dank für Ihr Interesse.

  • 23 :07

    Basel schliesst eine starke Vorrunde als Gruppensieger ab

    Der Schweizer Meister setzte sich in Posen dank einem Treffer von Jean-Paul Boëtius durch. Basel zeigte über weite Strecken eine gute Leistung und steckte auch den Ausfall von Ersatztorhüter Vailati souverän weg.

    Als Gruppenerster zieht der FCB in die K.o.-Phase ein und kann auf eine bisher äusserst erfolgreiche Europa League-Kampagne zurückblicken.

  • 22 :58

    Das Spiel ist aus

    Der Schiedsrichter pfeift ab und besiegelt damit den Auswärtssieg von Basel. Damit beenden die «Bebbi» die Gruppenphase ungeschlagen.

  • 22 :55

    Nächster Schlenzer übers Tor (90.)

    Eine ungenügende Abwehr von Traore ermöglich dem Heimteam noch einmal eine Chance. Gajos legt mit dem Absatz herrlich ab auf Kownacki, der das Leder aber deutlich über das Gehäuse zirkelt. Die Nachspielzeit dauert 3 Minuten.

  • 22 :53

    13 Punkte aus 6 Spielen? (89.)

    Es sieht ganz danach aus, dass der FCB als klarer Gruppenerster in die K.o.-Phase einziehen wird. Noch sind aber einige Minuten zu spielen.

  • 22 :46

    Letzter Wechsel von Fischer (79.)

    Das Basler Team wird noch einmal jünger. Für den angezählten Bjarnason kommt der junge Huser aufs Feld.

  • 22 :41

    Riesenchance für Lech Posen (75.)

    Toll gespielt von den Polen. Pawlowski lässt mit einem Pass die gesamte FCB-Abwehr aussteigen und lanciert den eben eingewechselten Hämäläinen. Der Angreifer scheitert aber am hervorragend reagierenden Salvi. Eine Parade, die ihm Selbstvertrauen geben dürfte.

  • 22 :38

    Posen wechsel noch einmal (73.)

    Für den fleissigen Jevtic kommt Hämäläinen in die Partie.

  • 22 :36

    Bjarnason knickt unglücklich ab (70.)

    Beinahe schon unheimlich, die Verletzungsmisère beim Schweizer Meister. Bjarnason vertritt sich den Fuss und bleibt liegen. Zur Erleichterung von Urs Fischer kann der Isländer aber weiterspielen.

  • 22 :30

    Lattenschuss für Posen (64.)

    Jetzt gehts Schlag auf Schlag. Jevtic tritt zu einem Freistoss aus rund 20 Metern an und zirkelt das Leder an die Torumrandung. Salvi kann dem Ball nur hinterherschauen.

  • 22 :28

    Glück für Salvi (62.)

    Der Jungspund macht noch keinen sattelfesten Eindruck bei seinen Aktionen. Nach einer Flanke trifft er mit seiner Faustabwehr den eigenen Mitspieler. Von dessen Fuss fliegt der Ball zum Glück aus Basler Sicht am Tor vorbei.

  • 22 :26

    Wechsel bei Lech Posen (61.)

    Lynetti verlässt das Spielfeld, für ihn kommt Formella.

  • 22 :23

    Schöner Schlenzer von Elneny (57.)

    Nach dem Zusammenspiel mit Albian Ajeti schlägt der Ägypter einen Haken und schlenzt den Ball in Richtung Tor. Das Leder senkt sich gefährlich, Posen-Torhüter Buric kann die Kugel aber gerade noch um den Pfosten lenken. Die nächste gute Aktion der Basler, die nun wieder alles im Griff haben.

  • 22 :20

    Albian Ajeti mit der nächsten Chance (55.)

    Tolle Aktion des jungen Stürmers. Weit draussen löst er sich von seinen Bewachern und zieht unwiderstehlich in Richtung Tor. Sein Abschluss streift dann knapp am weiten Pfosten vorbei.

  • 22 :17

    TOR FÜR BASEL (50.)

    Xhaka kommt auf der rechten Seite an den Ball und vernascht seine Gegenspieler aufs Feinste. Er lässt zwei Verteidiger aussteigen und flankt dann mustergültig zur Mitte, wo Boëtius das 1:0 markiert.

    Video «Fussball: Europa League 2015/16, Posen – Basel, 1:0 durch Boetius» abspielen

    Das 1:0 durch Boëtius

    1:22 min, vom 10.12.2015

  • 22 :14

    Riesenchance für Kownacki (48.)

    Boetius verhält sich nicht gerade geschickt und ermöglicht Posen die bisher grösste Chance des Spiels. Salvi lässt nach vorne abprallen, wo Kownacki den Ball aber nicht im Tor unterbringen kann.

  • 22 :11

    Weiter gehts (46.)

    In der Pause kommt es zu 2 weiteren Wechseln. Auf Seiten des FC Basel gibt Adonis Ajeti sein Debut (spielt anstelle von Lang), bei Lech Posen ist Tetteh für Tralka neu in der Partie.

  • 22 :03

  • 22 :01

    Eigenartige Halbzeit in Posen

    Den Zuschauern wird bei bitterkalten Temperaturen ein konfuses Spiel gezeigt. Basel startet wie die Feuerwehr, Posen kann sich in der Startphase kaum einmal befreien. Die ganz gefährlichen Aktionen bleiben jedoch aus. Nach rund 25 Minuten kommen dann die Hausherren deutlich besser ins Spiel und zu Chancen. Der FCB hat auch Glück, dass der Schiedsrichter ein klares Foul von Traore im eigenen Strafraum nicht ahndet. Kurz vor der Pause verletzt sich zu allem Überfluss auch noch Vailati, der durch den jungen Salvi ersetzt werden muss.

    Wie reagieren die «Bebbi» auf die ersten 45 Minuten? In Kürze gehts weiter.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.12.2015, 21:00 Uhr.