Tholot: «Muss ein grosses Dankeschön aussprechen»

Die Rückkehr zu seinem Herzensklub Girondins Bordeaux war für Sion-Coach Didier Tholot schon vor Spielbeginn speziell. Doch seine Elf sorgte mit dem überraschenden Sieg dafür, dass der Franzose wohl noch lange von diesem Abend träumen wird.

Video «Fussball: Europa League, Bordeaux-Sion, Interview mit Didier Tholot» abspielen

Tholot: «Die Mannschaft hat solidarisch gespielt»

1:35 min, vom 22.10.2015

«Es freut mich für die Spieler. Sie haben den Sieg verdient, weil sie gekämpft haben», meinte Didier Tholot nach dem Schlusspfiff der EL-Partie in Bordeaux. Ganz im Stile eines vorbildlichen Trainers wollte sich der Franzose nach dem Erfolg seiner Mannschaft nicht selber in den Vordergrund stellen.

«  Für mich persönlich war es wichtig, dass wir hier ein grosses Spiel zeigen. »

Doch das 1:0 von Sion beim Favoriten Bordeaux hatte für den 51-Jährigen natürlich ganz speziellen Stellenwert. Ausgerechnet bei seinem Herzensklub, für den er zwischen 1995 und 1997 selber als Aktiver auf Torejagd gegangen war und mit dem er noch heute in regem Kontakt steht, gelang ihm nun einer seiner grössten Siege als Coach.

«Für mich persönlich war es wichtig, dass wir hier ein grosses Spiel zeigen», liess er sich dann doch noch ein wenig aus der Reserve locken. Und diesen Wunsch habe ihm seine Mannschaft vollständig erfüllt. «Ich muss ihnen ein grosses Dankeschön aussprechen».