Tottenham: Traum- oder Horrorlos?

Der FC Basel hat im Europa-League-Viertelfinal mit Tottenham ein attraktives Los gezogen. Wie stehen die Chancen der Basler? Wir haben Reaktionen aus der Social-Media-Welt gesammelt.

Gareth Bale ist der Superstar schlechthin bei den «Spurs».

Bildlegende: Erobert die Herzen Gareth Bale ist der Superstar schlechthin bei den «Spurs». Keystone

Kurz nachdem «Glücksfee» Patrick Kluivert bei der Europa-League-Viertelfinalauslosung in Nyon in den Lostopf gegriffen hatte, war klar:

Basel-Captain Marco Streller sprach nach der Zeremonie von «Losglück» und nannte Tottenham einen «absoluten Wunschgegner». Auch Trainer Murat Yakin freute sich über den Gegner. «Gegen die Engländer können wir nur gewinnen», so der Basler Übungsleiter.

Auch die Mehrheit der SRF Sport User auf Facebook ist überzeugt, dass ihrem Team gegen die Londoner ein weiterer Exploit gelingen könnte. So meint beispielsweise Serge Blatter:

« Das ist ja ein gutes Los! Da haben sie echt eine Chance weiter zu kommen, das wäre super! »

Auch Edith Buxtorf-Hosch meinte: «Ich glaube an den Erfolg des FCB!» Und für Patrice Gfeller ist klar: «Tottenham wird fallen.»

Doch es mischten sich auch kritische Stimmen unter die Optimisten. «Wird schwierig», meint etwa Benjamin Hostettler. Und Fabienne Biffiger pflichtet bei:

« «Das wird ein harter Kampf.» »

Und was meinen die Fans der Engländer? Diese geben sich siegesgewiss, wie folgender Tweet zeigt. Die Rede ist von einem «leichten Sieg».