Zum Inhalt springen

Unentschieden gegen Bergamo Dortmund mit Mühe weiter

marcel Schmelzer jubelt
Legende: Glückliche Dortmunder Marcel Schmelzer jubelt, nachdem Bergamo-Hüter Etrit Berisha gepatzt hat. Getty Images

Am Sonntag zeigte Roman Bürki in der Bundesliga noch eine Weltklasseleistung. Dank seinen Paraden gewann der BVB gegen Gladbach mit 1:0. Im Rückspiel der Europa-League-Sechzehntelfinals gegen Bergamo griff Bürki aber gleich zu Beginn daneben. Der Schweizer segelte beim Eckball am Leder vorbei, Rafael Toloi verwertete zum 1:0.

Legende: Video Am Ball vorbeigeflogen: Bürki mitschuldig am 0:1 abspielen. Laufzeit 0:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.02.2018.

Patzer entscheidet das Spiel

Doch lag es nicht nur am Schweizer, dass der BVB lange wie der Verlierer dieses Spiels aussah. Die Dortmunder wirkten von hinten bis vorne ideenlos und kamen erst gegen Ende der Partie zu Torchancen. Schliesslich entschied ein weiterer Torhüter-Patzer dieses Europa-League-Sechzehntelfinal.

In der 83. Minute rutschte Etrit Berisha der Ball aus den Fingern. Der eingewechselte Marcel Schmelzer reagierte am schnellsten und erzielte den 1:1-Ausgleich. Nach dem 3:2 im Hinspiel bedeutete dieser Treffer das Weiterkommen für die Dortmunder.

Legende: Video Berishas Patzer ermöglicht BVB-Ausgleich abspielen. Laufzeit 0:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.02.2018.

Milan souverän

Einen ruhigeren Abend hatte Ricardo Rodriguez mit dem AC Milan. Nach dem 3:0 im Hinspiel gewannen die Italiener auch das Rückspiel gegen Ludogorets Rasgrad mit 1:0.

Bei Arsenal wurde Granit Xhaka erst in der Halbzeit eingewechselt. Die Engländer verloren zu Hause gegen Östersunds 1:2, ziehen dank des 3:0-Sieges im Hinspiel aber ebenfalls in die Achtelfinals ein.

Herzinfarkt nach Ausschreitungen

Das EL-Spiel zwischen Bilbao und Spartak Moskau (1:2) wurde von einem Todesfall überschattet. Laut der spanischen Nachrichtenagentur EFE kam ein baskischer Polizist als Folge der Ausschreitungen vor dem Spiel ums Leben.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 15.02.2018, 22:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.