Wolfsburg legt gegen Inter vor

Der VfL Wolfsburg hat sich im Achtelfinal der Europa League eine gute Ausgangslage geschaffen. Der Bundesligist setzte sich im Hinspiel zuhause mit 3:1 gegen Inter Mailand durch. Ebenfalls einen 3:1-Heimsieg feierte Napoli gegen Dynamo Moskau.

Video «Fussball: Europa League, Achtelfinal-Hinspiel, Wolfsburg - Inter Mailand» abspielen

Wolfsburg siegt nach Fehlstart

0:47 min, vom 12.3.2015

Mann des Spiels auf Seiten der Wolfsburger, bei denen die beiden Schweizer Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez durchspielten, war Kevin De Bruyne. In der 63. Minute schoss der Belgier die Gastgeber mit 2:1 in Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss verwandelte er einen Freistoss zum 3:1-Schlussresultat.

Angefangen hatte die Partie für Wolfsburg äusserst schlecht. Bereits nach fünf Minuten brachte Rodrigo Palacio die Mailänder in Führung. Für den Ausgleich war Naldo in der 28. Minute besorgt. Xherdan Shaqiri wurde bei Inter kurz vor Schluss ausgewechselt.

Higuain schiesst Napoli zum Sieg

Wie Wolfsburg schaffte auch Napoli zuhause gegen Dynamo Moskau nach einem 0:1 noch einen 3:1-Sieg. Der Matchwinner für die Neapolitaner, die fast die ganze zweite Halbzeit in Überzahl spielen konnten, war Gonzalo Higuain mit einem Dreierpack. Der Schweizer Gökhan Inler spielte bei Napoli durch und zeigte eine gute Partie.